Sie sind nicht angemeldet.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 614

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 16. September 2014, 08:19

Danke für die interessanten Hinweise.

Bei "Die Schule von Athen" kam mir bisher nämlich nicht Moonraker oder Chopin in den Sinn, sondern stets das hier:

:D

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 892

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 5. Oktober 2014, 21:27

Zweiter Teil zu den Moonraker-Drehorten in Venedig, diesmal Palazzo Pisani Moretto: Play it again, Sam. Zur Hälfte geht es auch um Casino Royale, da der an derselben Stelle gedreht wurde. Einer der Drehorte, die sich für den Fan fast historisch anfühlen...

Dr. moVe

MI6 Staff

  • »Dr. moVe« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

103

Sonntag, 8. Februar 2015, 02:20

Als Franchise-Einweihung meines neuen Beamers (dem erstaunlich günstigen Epson EW-TW5200) genoß ich heute nacht die Blu-Ray unseres 79er Jahrgangs an meiner Wand.
was wiedermal ein erhabenes Erlebnis war. Diesen Film muß man einfach im GROSS-Format konsumieren!
MR ist ganz klar neben OHMSS einer der souveränsten Kandidaten wenn es um den Titel 'schönster' Film des Franchise geht.
Traumhaft schöne Breitwandbilder werden untermalt von einem überirdisch erhabenem Score, währendessen die Kamera so viele wunderschöne Damen wie in keinem anderem Bondfilm einfangen darf und der megalomanischste Franchise-Protagonist im Villain-Panoptikum nietzsche-, nazi-ideologie- und schöpfungstheologie-geschwängertes Gefasel von sich gibt und damit nicht nur der 'reichste' Kerl der Serie sein dürfte, sondern auch zu denen mit dem größten Sprung in der Schüssel gehört.

Ich mache oft den Fehler dem Film seine schlechten Sequel-Qualitäten derart übel zu nehmen (chronologisch wirkt er in der Serie ja nunmal leider in zu vielen Punkten wie eine plumpe Kopie des Vorgängers),
das ich FYEO in der Regel im Gesamtbild als funktionaler, innovativer, runder und somit als gelungener einstufe.
Aber ehrlich gesagt entspricht MR eher dem Idealbild dessen was ich an der Moore-Ära besonders schätze, und es ist auch ein Film an dem ich mich deutlich öfter erfreuen kann, als an dem nüchternen FYEO, der für mich eine deutlich geringere 'Vielguck'-Tauglichkeit besitzt.

Somit muß ich konsequenter Weise meine Bestenliste korrigieren, denn MR klettert dort wieder ein paar Plätze nach oben und wird zum zweitbesten Moore-Bond nach TSWLM, womit ich mich als YOLT-geprägtes, erwachsenes 'Kind' zwangsläufig mal ausdrücklich vor Gilbert's Gesamt-Bondschaffen verbeugen muß. Hut ab Lewis ! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Dr. moVe« (8. Februar 2015, 03:14)


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 288

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 8. Februar 2015, 11:03

Freut mich, dass der Film bei Dir steigt! :thumbup:
Leider ist die Bondesliga schon rum... ^^

Ich kann mich Dir nur anschließen: MR ist für die große Leinwand geboren.
Es war ein Genuß, ihn vor 2 Jahren im Kino zu sehen.

MR hat zwar die eine oder andere überflüssige Humorspitze (Beißer als ganzes, die Gondelfahrt), aber besticht dermaßen mit Bildgewalt und Dialogen, dass man dies getrost vernachlässigen kann.
Und was man nicht vergessen darf: MR hat zu drei Vierteln eine stimmige und stringente Detektivgeschichte, die in genau dem richtigen Tempo erzählt hat.
Tolle Schauplätze und die schöne Musik Barrys runden den Spaß ab. Und Spaß machen muss ein Bond einfach.

Für mich fast ein Top-5-Kandidat!
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

105

Sonntag, 8. Februar 2015, 13:09

.
Unter der Rubrik »Wissenswertes« und »Background«-Informationen:

Die Tötungsszene an der Hubschrauberpilotin Corinne Dufour kann als Hommage an eine berühmte Szene in Bernardo Bertoluccis erstem internationalen Erfolg "Der große Irrtum /Il conformista" (1970) ausgelegt werden.
Zitiert wird der Meuchelmord an Professor Quadri und seiner Frau Anna, der in gestalterischer und visueller Hinsicht hinsichtlich Kameraführung, Bildaufbau und Lichtgestaltung Filmgeschichte geschrieben hat und eine ganze Generation von Kameraleuten beeinflusst hat.


Anbei die entsprechende Filmpassage auf Italienisch, welche nicht Ganz ohne ist.

Il Conformista - Bernardo Bertolucci


.

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 175

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 8. Februar 2015, 13:20

Ist ja interessant. Meine Bestenliste wird demnächst auch korrigiert, vor allem weil eben MR einen guten Satz nach vorne gemacht hat. Die Pluspunkte wurden ja gennant. Der Score ist schön, wenn auch für mich "nur" auf Platz 9 der Bond-Scores.
Aber diese tollen Bilder, Moore und Lonsdale, die süße Clery und und und runden für mich das Spektakel auf. Albern? Da gibt es meines Erachtens noch andere Kandidaten. Ja, MR ist over the top, aber für ich eben auf eine sehr amüsante Art und Weise.

Felix Leitner

Witwe Bolte

  • »Felix Leitner« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 15. März 2015, 19:43

Auf screenonline, einer Filmseite über britisches Filmschaffen, habe ich dieses schöne Zitat gefunden, das meine Meinung zu dem Film perfekt wiedergibt:


There is an expansive, almost luxuriously relaxed feel to Moonraker, born of a confidence that the Bond series can afford to send itself up while still providing the thrills. Bond has virtually become an indestructible superhero some distance from the figure in Ian Fleming's books, but because Moonraker doesn't take itself seriously, this seems appropriate. As a celebration of the traditions of the Bond movies - exotic locations, thrilling action, beautiful women - it works remarkably well and is an effective summation of the Roger Moore era.

http://www.screenonline.org.uk/film/id/470101/index.html
"I don't like your manner." "I'm not selling it."

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 15. März 2015, 20:26

Hi hi, passt finde ich gar nicht zu MR aber perfekt zu TSWLM.

Felix Leitner

Witwe Bolte

  • »Felix Leitner« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 15. März 2015, 20:33

Abgesehen von DAF kommt doch kein Bond so eine relaxt daher wie Moonraker. Und auch der "Send Up"-, also der Parodie-Faktor ist hier noch signifikanter als beim Vorgänger.
"I don't like your manner." "I'm not selling it."

Maibaum

00-Agent

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 15. März 2015, 20:39

Ich finde es eher faul als relaxt. Und das parodistische schlägt viel zu oft in Albernheit um, arbeitet dann gegen den Film.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 597

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 15. März 2015, 23:04

Abgesehen von DAF kommt doch kein Bond so eine relaxt daher wie Moonraker. Und auch der "Send Up"-, also der Parodie-Faktor ist hier noch signifikanter als beim Vorgänger.

Den Japan-Bond würde ich in diesen heiligen Kreis aber auch einschließen. Parodistisch bis albern, entspannt und unbeschwert (von dramatischen Szenen wie der Vergiftung abgesehen) und unheimlich unterhaltsam.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 403

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

112

Montag, 16. März 2015, 02:50

Sind ja auch alles Gilbert-Streifen. :) So gesehen, passt die Beschreibung meiner Ansicht nach auf alle drei Filme (Hamiltons DAF inklusive).
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

chrimarx

James Bond Club Deutschland - 007010

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

113

Montag, 4. Mai 2015, 22:54

Eine filmwissenschaftliche Analyse über Parallelen zwischen MR und Strangelove von Kubrick auf youtube. Auf Englisch.

Full 55 min version of this video available for order at http://www.collativelearning.com/
Exploration of strikingly similar themes and production histories between Kubrick's cold war classic Dr Strangelove and the vastly underappreciated James Bond film Moonraker. Written, narrated and edited by Rob Ager. For more film analysis and to discuss the content of the video visit http://www.collativelearning.com/

Part 1: https://www.youtube.com/watch?v=Yxr7DHifveE

Part 2: https://www.youtube.com/watch?v=V39W3X8cY14
"Darf ich mal meine Freundin hierhersetzen? Sie belästigt sie nicht, sie ist nämlich tot."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrimarx« (7. Mai 2015, 22:30)


  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 597

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 19. August 2015, 21:25

Bei ebay stieß ich kürzlich - jedoch nicht in jüngster Zeit - auf eine sehr frühe VHS-Ausgabe von Moonraker, wenn nicht sogar die Erstauflage. Aufgefallen ist mir die FSK-16-Freigabe, zumindest bei dem Film finde ich das selbst nach damaligen Gesichtspunkten hochgradig albern anmutend, ob da noch ein bischen Bonusmaterial auf dem Tape zu finden ist - mit 16er Freigabe? Solls ja geben, einige Videos hatten zusätzliche Inhalte zu bieten, welche sich der Zuschauerschaft erst nach dem Hauptfilm offenbaren.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 175

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

115

Samstag, 7. Januar 2017, 11:37

Moonraker - deutscher Originaltrailer

Hier sieht man mal, dass auch damals, die Synchronisation im Trailer nicht mit dem Endprodukt übereinstimmen muss ;)
Die Dialoge sind alle anders und natürilch fällt auf, dass Lois Chiles und Michael Lonsdale ganz andere Stimmen haben.
Lustig auch, dass man neben dem originalen Bond-Thema, ein Musikstück aus DAF verwendet.

Und die deutsche Aussprache von Roger Muur ist ja bekannt, aber Ajen Fleming? Obwohl, als ich noch ein Bubi war, habe ich, glaube ich, auch noch Ajen gesagt :D

116

Dienstag, 28. Februar 2017, 11:23

.
Auch wenn dieser verlinkte Beitrag "Sur le tournage de Moonraker" auf Französisch ist, so dürften große Teile der "Behind the scenes"-Aufnahmen für manchen doch neue Eindrücke vermitteln.

Mit besten Dank an Chrimarx für diesen Tip.


.

DrShatterhand

Ministerium für kulturelle und intellektuelle Tiefschläge

  • »DrShatterhand« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

  • Nachricht senden

117

Montag, 6. März 2017, 21:06

Moonraker - deutscher Originaltrailer

Hier sieht man mal, dass auch damals, die Synchronisation im Trailer nicht mit dem Endprodukt übereinstimmen muss ;)
Die Dialoge sind alle anders und natürilch fällt auf, dass Lois Chiles und Michael Lonsdale ganz andere Stimmen haben.
Lustig auch, dass man neben dem originalen Bond-Thema, ein Musikstück aus DAF verwendet.

Und die deutsche Aussprache von Roger Muur ist ja bekannt, aber Ajen Fleming? Obwohl, als ich noch ein Bubi war, habe ich, glaube ich, auch noch Ajen gesagt :D


Und am Ende ziehen die Namen und Titel sogar im "Star Wars Crawl" über den Bildschirm. Hmmm ....
The needs of the many outweigh the needs of the few or the one.
I have been and always shall be your friend.
I´ve been dead before.
Live long and prosper.

He is not really dead as long as we remember him.

118

Samstag, 29. Juli 2017, 12:24

.
off-Topic:




.