Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AnatolGogol

Supernase

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 20. November 2013

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. April 2015, 17:52



Es gibt auch einige User die hier und bei Gernot angemeldet sind. Nur schreiben die bei Gernot mehr als hier. Gernot hat auch eine Facebookseite für jb.de. Nur funktioniert bei ihm das Forum, so wie man es im Gastmodus sehen kann. Die User schreiben dort mehr als hier. Und das nicht nur im SPECTRE Bereich.

Und das ist eher der Punkt an dem wir arbeiten müssen: Warum ist dies so?
Vielleicht ist es aber auch nur deshalb so, da dort wirklich jedes Bildchen durchgekaut wird (eine Phase, die wir irgendwie schon hinter uns haben). Das könnte Neu-User, die ausschließlich über den neuen Film diskutieren wollen, mehr anlocken als unser Angebot. Aber diese sind dann auch bald wieder weg. Gernot hat sicher auch den Vorteil der Domain.
Ist jemand von Euch denn dort auch angemeldet und mag seine Eindrücke schildern?
Ich kenne das Forum dort nicht wirklich.


Als jemand, der in beiden Foren angemeldet ist, bei Gernot aber tatsächlich wesentlich aktiver ist möchte ich mal meine Eindrücke dazu schildern:
Ich hatte mich bei Gernot lange Zeit vorher angemeldet (Dez 2010) und gerade in meiner Anfangszeit dort sehr viel in den James Bond-spezifischen Unterforen (Reviews, "Fachthemen") gepostet. Der Austausch in einem Forum war neu für mich und daher spannend. Das gab sich mit der Zeit dann aber auch, u.a. wie hier schon angesprochen weil man irgendwann jedes Thema gefühlt schon zig mal durchexerziert hat. Parallel hat sich bei Gernot dafür aber der Cinama-Bereich sehr gut entwickelt und dieser bietet dann sehr viele Möglichkeiten über Filme aller Art zu diskutieren. Das ist dann auch das Unterforum wo ich gefühlt 95% meiner Posts absetze, ist irgendwo auch klar, da es eben wesentlich mehr spannende FIlme gibt als bei den Bonds mit "jämmerlichen" 23+ (je nach Zählart). Als ich mich hier im Forum angemeldet habe (Ende 2013) war ich zunächst auch wieder recht aktiv und die etwas andere Diskussionskultur (aufgrund des etwas höheren Durchschnittsalters und des sehr hohen Kenntnisstandes zum Thema Bond hier) trug wesentlich dazu bei. Aber auch das gab sich nach einigen Monaten, eben weil ich auch hier wieder mein deja-vu hatte. Ich lese hier dennoch ganz gern mit, poste aber nur sporadisch aus den genannten Gründen. Im anderen Forum bin ich zwar sehr aktiv, aber eigentlich auch kaum in den Bondunterforen. Generell ist bei Gernot momentan wirklich viel los, was auch auf u.a. recht viele neue User zurückzuführen ist, die Spass daran haben die für uns "alten Säcke" durchgekauten Themen sich aufs neue vorzunhemen. Auch tut sich im Spectre-Uneterforum wohl recht viel, wobei ich das nicht so recht beurteilen kann, da ich es meide (Spoilerangst). Und dann eben noch das Cinema-Subforum, wo immer irgendein Thema gut besucht und diskutiert wird.

Das sind meine Eindrücke, die ausschlaggebenden Punkte dafür, dass bei Gernot momentan mehr los ist sind also die höhere Zahl der (verhältnismäßig) neuen User und deren Begeisterung auch bekannte Themen neu zu diskutieren und das wirklich sehr umfangreichen Cinema-Subforum. Letzteres finde ich hier tatsächlich etwas unterrepräsentiert, vielleicht wäre das mal ein Ansatz etwas mehr Aktivität ins Forum zu bringen.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Matthias

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 15. April 2015

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. April 2015, 19:05

Da es im Bond-Threads gerade etwas leiser geworden ist, habe ich geschaut, welche Themen denn gerade im "Allgemeinen" aktuell - dabei ist mir dieser hier aufgefallen. Die Eingangsfrage finde ich gut und will mich daran beteiligen. - Nebenbei ist mir aufgefallen, das mein Nutzername bei einem der letzten Umzüge flöten gegangen ist - deswegen die Neu-Anmeldung. An sich bin ich seit den Anfängen dieses Forums dabei. Isa, Tim, Hallala waren damals noch an Board...und ich bin über die Jahre wohl auch etwas schreibfaul geworden. :|

Wie hier schon geschrieben, der Umgangston und die Herzlichkeit hat mir hier immer gefallen. Für mich persönlich sind auch die langlebigen Mitglieder (Kronsteen, Pille, Count Villian (hab ich jemanden vergessen?) ein wichtiger Bezugspunkt - frei nach dem Motto "kennt man, hat man gern". Vermutlich würde ich auch erst ein anderes Forum suchen, wenn mir das...ihr fehlt. :rolleyes:

Was ich zunehmend schwierig finde - gerade weil ich häufiger mal unterwegs bin: Das Board ist per Smartphone einfach nicht bedienbar. So gern würde ich neue Einträge auch auf dem Handy verfolgen - und würde mich dann vielleicht sogar eher wieder zum Schreiben animieren. Es ist einfach das Gerät, das ich häufig in der Hand habe und mit dem ich meine Kontakte halte. Und wenn ich gerade chatte (per Whatsapp, Facebook), dann möchte ich auch gern mein Smartphone für dieses Forum nutzen können. Responsive Design wäre topp!

So viel erst einmal für heute - jetzt suche ich mal noch mein altes Avatar :D

23

Mittwoch, 15. April 2015, 19:18



Was ich zunehmend schwierig finde - gerade weil ich häufiger mal unterwegs bin: Das Board ist per Smartphone einfach nicht bedienbar. So gern würde ich neue Einträge auch auf dem Handy verfolgen - und würde mich dann vielleicht sogar eher wieder zum Schreiben animieren. Es ist einfach das Gerät, das ich häufig in der Hand habe und mit dem ich meine Kontakte halte. Und wenn ich gerade chatte (per Whatsapp, Facebook), dann möchte ich auch gern mein Smartphone für dieses Forum nutzen können. Responsive Design wäre topp!


Dem kann geholfen werden. Das Zauberwort heißt "tapatalk". Eine App für Android und IOS mit der das Forum vereinfacht auf dem kleinen Smartphonebildschirm dargestellt wird.

https://tapatalk.com

https://play.google.com/store/apps/detai….activity&hl=de

https://itunes.apple.com/de/app/tapatalk…d307880732?mt=8

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 601

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 15. April 2015, 20:15

Wie ich in meinem Vorstellungspost schon geschrieben habe, hatte ich mich nach längerem Mitlesen hier registriert, weil mir die Diskussionskultur in diesem Forum sehr gefiel und entgegenkam. Ich fand und finde, dass hier in allen Bereichen und Themen sehr respektvoll miteinander umgegangen wird. Ich finde auch die Anzahl der Posts hier sehr angenehmen. Fast jedes Mal, wenn ich reinschaue (2-3 mal am Tag ist es schon), gibt es mindestens einen neuen Beitrag, meistens mehrere. Gleichzeitig ist es aber nicht so viel, dass man nicht mehr nachkommt. Dass das Admin-/Modteam sich dennoch mehr Aktivität wünscht, kann ich mir, der auch schon in mehreren Foren Admin/Mod war, vorstellen, problematisch finde ich die Frequenz der Beiträge hier aber wirklich nicht.

Vollste Zustimmung in allen Punkten :)


Wir diskutieren hier alle auf einer Ebene von Akzeptanz den anderen gegenüber und bewegen uns somit auch bei Meinungsverschiedenheiten auf "diplomatischem" Parkett :thumbup:
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Mi6london

MI6 Außendienst Mitarbeiter

  • »Mi6london« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 15. April 2015, 20:41

Also ich habe mit meinem smartphone keinerlei Probleme mich im Forum fortzubewegen :?:
"Double 0 Seven reporting for Duty" "This Never Happend to the other Fella"

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. April 2015, 22:53

... und inzwischen kann ich auch bezeugen, daß Tapatalk recht gut funktioniert :) Allerdings komm ich auch mit dem Chrome auf dem Handy gut mit dem Forum zurecht, muß man allerdings halt zoomen.

Zunächst mal willkommen zurück, Matthias, an dich kann ich mich auch noch erinnern ^^ Immer wieder schön, mal einen neuen alten Namen im Forum zu sehen!

Um mal etwas allgemeines beizutragen, niemand macht jemandem einen Vorwurf, wenn er/sie/es aus diesem oder jenem Grund schreibmüde wird. Im Lauf der Wochen, Monate und Jahre verändern sich Interessen oder man verliert einfach die Lust. Hey, ich selbst bin schon seit einiger Zeit kein besonders aktiver Schreiberling mehr, was hin und wieder an mangelnder Zeit, gelegentlicher Faulheit, sowie mangelndem Wissen liegt, da mir manche Diskussionen schlichtweg in Tiefen gehen, in denen ich nicht mithalten kann, da es mich zum Teil auch einfach nicht interessiert (Bonds Unterhosen, der Wasserträger vom Kameramann... ihr wißt schon). Ebenso kann ich über die wenigsten Kinofilme was sagen, da ich verhältnismäßig wenig ins Kino gehe. Also halte ich lieber den Rand ;) Nur, falls es irgendeinen triftigen Grund gibt, weshalb man das Forum meidet oder die Lust verloren hat, habt keine Scheu, das uns zu sagen. Wenn niemand was sagt, gehen wir davon aus, daß soweit alles in Ordnung ist und höchstens mal die übliche Motzbacke die Klappe aufreißt, was er/sie/es aber eh bei jeder Gelegenheit tut (hier braucht sich btw. niemand angesprochen fühlen). Wenn wir was besser machen können, werden wir es zumindest versuchen. Daß wir nicht hundertprozentig alle glücklich machen können, sollte allerdings jedem klar sein.

Zitat von »Havanna«

Dass das Admin-/Modteam sich dennoch mehr Aktivität wünscht, kann ich mir, der auch schon in mehreren Foren Admin/Mod war, vorstellen, problematisch finde ich die Frequenz der Beiträge hier aber wirklich nicht.

Solange noch täglich mal mehr, mal weniger Posts eingehen, kann man eigentlich zufrieden sein, Qualität ist mir an und für sich auch lieber als Quantität, aber wenn eben ein merklicher Rücklauf stattfindet, macht man sich halt schon irgendwie seine Gedanken. Liegt es an uns? An der Userschaft? Am Forum selbst? Oder ist es nur der viel beschworene Tod des Mediums Forum durch Facebook und Konsorten? Da stellen wir die Frage lieber, solange noch Leute hier hereinschauen, die es noch interessiert. Mit Gegenwind müssen wir dann ebenso leben wie mit Antworten, die im Grunde aussagen, daß man auch keine Ahnung hat, woran es liegen könnte.

Zitat von »AnatolGogol«

(...) was auch auf u.a. recht viele neue User zurückzuführen ist, die Spass daran haben die für uns "alten Säcke" durchgekauten Themen sich aufs neue vorzunhemen.

Was ansich ja auch nicht schlimm ist. Meinetwegen können gerne Themen gestartet werden, die vor zehn Jahren schon mal aufgekommen sind. In so einer langen Zeit ändern sich Geschmäcker und Meinungen. Warum also nicht?

Zitat von »AnatolGogol«

Letzteres finde ich hier tatsächlich etwas unterrepräsentiert, vielleicht wäre das mal ein Ansatz etwas mehr Aktivität ins Forum zu bringen.

Hmm, inwiefern unterrepräsentiert? Zu klein? Oder einfach nur zu wenig frequentiert? Was würdest du dir z.B. wünschen? Meinetwegen könnte dort auch etwas mehr los sein, auch wenn möglicherweise wieder jemand loslegt, von wegen unübersichtlich oder sowas :whistling:
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!


  • »danielcc« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2013

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 15. April 2015, 23:42

Ich schreibe auch mal was dazu, als jemand der "drüben" sehr aktiv ist aber hier inzwischen sehr viel mitliest.

1. Wir haben das umgekehrt drüben auch mal diskutiert vor nicht all zu langer Zeit, da war bei euch hier mehr los, und bei uns sehr wenig. Also: Immer Bälle flach halten, das kann sich alles wieder ändern
2. Euer Forum ist qualitativ top! Die Beiträge sind oft sehr gehaltvoll, man schreibt eher nur dann, wenn man wirklich etwas zu sagen hat. Das ist gut, wenn es viele gibt, die das auch regelmäßig machen, aber wenn man eh nur 10-15 aktive User hat, wird es dünn.
3. Eure User scheinen im Schnitt älter zu sein, da ist die jugendliche Euphorie etwas weg.
4. Ich war echt sehr überrascht, wie wenig hier über SPECTRE diskutiert wird. Das spiegelt aber auch die Einstellung vieler hier wieder. Man will substantiell über den fertigen Film reden, sich nicht spoilern lassen und nicht jeden Schnipsel diskutieren. Das ist gut, aber es ist weniger attraktiv für die Jung-User oder die, die mal mitlesen aber sich dann daraufhin anders entscheiden
5. Das "Facebook Problem" hat jedes Forum, aber ich glaube, damit kann man leben. Was mir hier etwas merkwürdig erscheint, ist die "Verschachtelung" mit dem Club. Es gibt ein geschlossenes Unter-Forum für den Club, es gibt die FB Seiten des Clubs (mehrere?), aber das Forum ist nicht das Forum des Clubs. Ich habe weiß Gott nichts gegen den Club, aber man schaut nicht so richtig durch, wie das zusammen hängt, und ob man richtig dazugehört, wenn man nicht im Club ist
6. Der Umgangston im Forum ist oft so, dass man das Gefühl hat, hier kennen sich viele seit vielen Jahren. Das ist super, aber es schreckt neue (potentielle) user vielleicht unbewusst ab. Gilt für mehrere der Punkte: Club, User die sich kennen, sehr lange Beiträge, wenig "ad hoc news Kommentieren",- Es wirkt vielleicht etwas elitär und geschlossen :-)
7. Das ist wirklich meine persönliche Meinung - nicht böse nehmen: Ich mag die klare Struktur des Forums "drüben" mehr. Bei der hier muss ich mich echt jedes mal wieder orientieren, weil die Struktur nicht selbsterklärend ist.

und noch etwas:
Ich persönlich war einfach "drüben" erst angemeldet und möchte nicht in zwei Foren die gleichen Sachen diskutieren. Das ist schon müßig genug immer wieder das gleiche in einem Forum durchzukauen :-)
Aber in der Tat ist der jetzt schon "drüben" sehr große und aktive Cinema Bereich sowie der übersichtliche Bondfilm Bereich ein plus, wenn man sich zwischen hier und da entscheiden muss.

Man könnte natürlich die Bond-Fan Base im deutschsprachigen Raum auch bündeln ;-)

AnatolGogol

Supernase

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 20. November 2013

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 16. April 2015, 06:08


Zitat von »AnatolGogol«

(...) was auch auf u.a. recht viele neue User zurückzuführen ist, die Spass daran haben die für uns "alten Säcke" durchgekauten Themen sich aufs neue vorzunhemen.

Was ansich ja auch nicht schlimm ist. Meinetwegen können gerne Themen gestartet werden, die vor zehn Jahren schon mal aufgekommen sind. In so einer langen Zeit ändern sich Geschmäcker und Meinungen. Warum also nicht?

Ich meinte das auch gar nicht wertend, sondern lediglich als Feststellung, warum drüben aktuell mehr los ist. Da es hier im Moment weniger neuangemeldete User gibt, wird dadurch auch weniger in den "alten" Themen diskutiert.


Zitat von »AnatolGogol«

Letzteres finde ich hier tatsächlich etwas unterrepräsentiert, vielleicht wäre das mal ein Ansatz etwas mehr Aktivität ins Forum zu bringen.

Hmm, inwiefern unterrepräsentiert? Zu klein? Oder einfach nur zu wenig frequentiert? Was würdest du dir z.B. wünschen? Meinetwegen könnte dort auch etwas mehr los sein, auch wenn möglicherweise wieder jemand loslegt, von wegen unübersichtlich oder sowas :whistling:


Drüben gibt es im Subforum Cinema sehr viele themenbezogene Threads über einzelne Regisseure, Darsteller, Filme, einzelne FIlme oder auch allgemeine Entwicklungen im Filmgeschäft. Das ist sehr vielfältig und auch ausgefallenere Themen finden dennoch eine gewisse Resonanz. Hier ist es eher so, dass sich die allgemeine Filmdiskussionen in einigen wenigen Threads abspielen, was wie ich finde nicht nur die Übersichtlichkeit etwas geringer macht sondern u.U. auch etwas den Reiz zu schreiben vermindert. Was ich meine: sieht man zB einen Thread über einen Regisseur, den man gut (oder evtl. schlecht findet) schaut man da eher mal rein und postet was, auch wenn bislang wenig im Thread geschrieben wurde als auf einen einzelnen Post über diesen Regisseur in einem "Sammelthread", der evtl. etwas unter geht, da die Folgeposts dann schon wieder auf ein ganz anderes Thema Bezug nehmen. Eine stärkere Untergliederung halte ich daher prinzipiell für eine gute Sache.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 16. April 2015, 09:12

Mal ein paar Sätze von mir. Allerdings mehr Eindrücke denn Verbesserungsvorschläge.

Ich bin ja nun keiner der jeden Tag schreibt, da ich mir dafür gerne etwas Zeit nehme und die einfach nicht immer dafür da ist. Ich schaffe es aber beinahe jeden Tag hier rein zu schauen. Und das auch sehr gerne. Die Anzahl an neuen Beiträgen finde ich auch recht angenehm. Könnte manchmal mehr sein, keine Frage, aber wie schon von einigen erwähnt: Qualität über Quantität.

Was mir persönlich etwas abgeht (komischerweise seit dem Umzug) sind Beiträge im allgemeinen Filmforum. Den Austausch über Filme aller Art hat mir sehr gefallen und fehlt mir inzwischen. Gerade was aktuelle Kinofilme angeht. Mag sein, dass ich das rückblickend etwas verkläre, aber mir kommt es vor als wäre im alten Forum so ziemlich jeder relevante Film (und auch so manch weniger relevante) im 'Zuletzt gesehene Filme' Thread besprochen worden. Bzw. es entstanden sogar Diskussionen darüber. Natürlich muss ich mir da auch an die eigene Nase fassen. Aber ich möchte ja auch nicht anklagen, nur bemerken und anmerken, dass ich die Reviews im entsprechenden Unterforum sehr gerne lese. Selbstverständlich auch über ältere Filme, die ja noch einigermaßen regelmäßiger besprochen werden.

Das Unterforum Spectre empfinde ich übrigens als sehr angenehm. Wie schon angemerkt ist es eher faktenorientiert und mit weniger Klatsch und Tratsch durchsetzt. Man kann selbst dosieren, wieviel man mitbekommen möchte, da der Informationsgehalt in den einzelnen Threads auch einigermaßen vorhersehbar ist. Also ich finde das gut und brauche dort keine sich überschlagenden Gerüchte oder gar Schreiber.

Der kritischste Bereich des Forums ist für mich (Stammgäste werden es vermuten ;)) der Absurdistan-Bereich. Allerdings hat das ja nichts mit der Führung oder Organisation des Forums zu tun sondern ist einfach nur ein Bereich in dem ich relativ sensibel bin. Wobei die heiße Phase dort wohl auch eher vorüber ist. Die einzelnen 'Parteien' haben ihre Standpunkte inzwischen mehr als ausführlich klar gemacht, und damit wir uns nicht im Kreis drehen, verkneife ich mir inzwischen öfter mal meine Kommentare. Obwohl ich nicht dafür garantieren kann, dass das immer so bleiben wird. Immerhin sind hier einige der interessantesten (geschriebenen) Diskussionen geführt worden, in die ich je verwickelt war und in keinem anderen Thread hab ich es bisher erlebt, im Laufe der Diskussion den Gegenüber und seine Meinung so zu schätzen zu lernen wie hier. Obwohl oder gerade weil die Meinung so weit von meiner eigenen entfernt war, der Mensch dahinter durch seine Art jedoch allergrößten Respekt bei mir erarbeitet hat. Und das kam nicht nur einmal vor.


Alles in Allem ehrt euch eure Nachfrage nach Verbesserungsvorschlägen hier im Forum natürlich, ich persönlich würde allerdings mal zu einem 'weiter so' tendieren. :)

  • »Mr. Fogg« ist männlich

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 4. August 2013

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 16. April 2015, 09:51

(...) , ich persönlich würde allerdings mal zu einem 'weiter so' tendieren. :)
Ich auch!!!
God save the Queen!

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 16. April 2015, 10:29

Dass das Admin-/Modteam sich dennoch mehr Aktivität wünscht, kann ich mir, der auch schon in mehreren Foren Admin/Mod war, vorstellen, problematisch finde ich die Frequenz der Beiträge hier aber wirklich nicht.

Wie seht Ihr das?


Das ist ein weites Feld.

:)

Nur zu. :)

Generell ist bei Gernot momentan wirklich viel los, was auch auf u.a. recht viele neue User zurückzuführen ist, die Spass daran haben die für uns "alten Säcke" durchgekauten Themen sich aufs neue vorzunhemen.

Genau mein Verdacht!

Das sind meine Eindrücke, die ausschlaggebenden Punkte dafür, dass bei Gernot momentan mehr los ist sind also die höhere Zahl der (verhältnismäßig) neuen User und deren Begeisterung auch bekannte Themen neu zu diskutieren und das wirklich sehr umfangreichen Cinema-Subforum. Letzteres finde ich hier tatsächlich etwas unterrepräsentiert, vielleicht wäre das mal ein Ansatz etwas mehr Aktivität ins Forum zu bringen.

Das wäre ein Punkt. Es gab ja hierzu schon heiße Diskussionen um den "Zuletzt gesehene Filme"-Thread. Vielleicht sollten wir generell ein wenig von den Sammelthreads wegkommen. Diese eignen sich meist weniger für wirklich fruchtbare Diskussionen.

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für Deine Eindrücke und des Vergleich der beiden Foren, Anatol! :thumbup:

Nebenbei ist mir aufgefallen, das mein Nutzername bei einem der letzten Umzüge flöten gegangen ist - deswegen die Neu-Anmeldung. An sich bin ich seit den Anfängen dieses Forums dabei. Isa, Tim, Hallala waren damals noch an Board...und ich bin über die Jahre wohl auch etwas schreibfaul geworden.

Schön, dass Du wieder da bist, Matthias! :thumbup:
Ich hoffe, dass sich Deine Schreibfaulheit etwas gelegt hat. Würde mich freuen, wieder mehr von Dir zu lesen. :)

Kronsteen, Pille, Count Villian (hab ich jemanden vergessen?)

Gibt noch ein paar weitere "Alt-User", die schon seit dem alten Webmart-Forum (2000/2001) dabei sind: Don-Corleone, Kristatos, GonzoShaker (Chris), JamesBond (Kevin17)...
Aber auch Ollistone, Dr.moVe, Silencer, Photographer, thomas004, Felix Leitner, Thunderball, maxzorin, Mister Bond, Spree usw. sind schon ewig dabei!

Das Board ist per Smartphone einfach nicht bedienbar.

Genau: Wie DWC, Pille und Mi6london ja schon beschrieben haben, funktioniert es mit Tapatalk super. :thumbup:

So viel erst einmal für heute - jetzt suche ich mal noch mein altes Avatar :D

Bitteschön: :D



Nur, falls es irgendeinen triftigen Grund gibt, weshalb man das Forum meidet oder die Lust verloren hat, habt keine Scheu, das uns zu sagen.

Genau! Alles Unbequeme soll auf den Tisch! ;) Auch wenn die Moderation oder die Administration Mist baut, dann darf soll das angesprochen werden. Da müssen wir dann durch! Daher mein Dank auch an den Silencer für seine offenen Worte.

Ich schreibe auch mal was dazu, als jemand der "drüben" sehr aktiv ist aber hier inzwischen sehr viel mitliest.

Wie bei Anatol auch Dir besten Dank, danielcc! Das ist interessant zu sehen, wie sich die Foren entwickeln bzw. wo auch die Unterschiede liegen.

Ich war echt sehr überrascht, wie wenig hier über SPECTRE diskutiert wird. Das spiegelt aber auch die Einstellung vieler hier wieder. Man will substantiell über den fertigen Film reden, sich nicht spoilern lassen und nicht jeden Schnipsel diskutieren. Das ist gut, aber es ist weniger attraktiv für die Jung-User oder die, die mal mitlesen aber sich dann daraufhin anders entscheiden

Vielleicht ergänzen sich die Foren da auch ganz gut. Die Jung-Anmelder auf jamesbond.de, die sich noch nicht in allem auskennen, würden sich vielleicht gar nicht unbedingt trauen, hier ihre Fragen zu stellen.

Was mir hier etwas merkwürdig erscheint, ist die "Verschachtelung" mit dem Club. Es gibt ein geschlossenes Unter-Forum für den Club, es gibt die FB Seiten des Clubs (mehrere?), aber das Forum ist nicht das Forum des Clubs. Ich habe weiß Gott nichts gegen den Club, aber man schaut nicht so richtig durch, wie das zusammen hängt, und ob man richtig dazugehört, wenn man nicht im Club ist

Das ist ein interessanter Ansatz! Für uns, die wir mitten drin sind, ist der Sachverhalt klar (ich habs ja in diesem Thread schon formuliert: Club und Forum arbeiten zusammen, es gibt Schnittmengen, aber sie sind ansonsten völlig unabhängig).
Aber für Neulinge ist dies vielleicht nicht eindeutig zu erkennen.
Daher würde ich die Frage gerne auf alle ausweiten (v.a. sogar auf die Nicht-Clubmitglieder): Fühlt Ihr Euch durch den Bezug zum Club, auch durch das nur für Clubmitglieder zugängliche Unterforum, gestört?
Ironischerweise ist dies eine Diskussion, die in Teilen des Clubs auch geführt wird...
Sollte dies zu Irritationen führen, müssten wir da evtl. eine andere Lösung finden.
Daher wären wir speziell in diesem Fall für ein Feedback sehr dankbar!

Der Umgangston im Forum ist oft so, dass man das Gefühl hat, hier kennen sich viele seit vielen Jahren. Das ist super, aber es schreckt neue (potentielle) user vielleicht unbewusst ab. Gilt für mehrere der Punkte: Club, User die sich kennen, sehr lange Beiträge, wenig "ad hoc news Kommentieren",- Es wirkt vielleicht etwas elitär und geschlossen :-)

Ich denke, dass das ein Punkt ist, der bei uns im Forum schon seit über 10 Jahren groß geschrieben wurde, und aus dem sich indirekt dann auch der Club herausgeblidet hat: Wir waren immer an Treffen interessiert. Der persönliche Bezug und nicht nur das anonyme Schreiben sind für viele von uns inzwischen das Salz in der Suppe. Der Nachteil ist dann - wie Du ja schon richtig schreibst - dass es teilweise zu sehr in sich geschlossen wirkt. Was es aber gar nicht sein soll. Vielleicht sollten wir auf etwaigen Smalltalk der sich kennenden User etwas verzichten.

7. Das ist wirklich meine persönliche Meinung - nicht böse nehmen: Ich mag die klare Struktur des Forums "drüben" mehr. Bei der hier muss ich mich echt jedes mal wieder orientieren, weil die Struktur nicht selbsterklärend ist.

Ich bin ja auch ein Fan von "Keep it simple". Aber mich würde interessieren, was genau Du nicht selbsterklärend findest?
Die etwas unübersichtlichen Unterforen haben wir bspw. kürzlich abgeschafft.

Man könnte natürlich die Bond-Fan Base im deutschsprachigen Raum auch bündeln ;-)

Ein interessanter Gedanke.
Welche Möglichkeiten würde es da aus Deiner Sicht geben?
Wir werden im Sommer ein Forumstreffen in Mainz machen. Soweit ich weiß gab es sowas bei jamesbond.de noch nicht (korrigiere mich, wenn ich mich irre).
Vielleicht magst Du dabei sein, dass wir da mal drüber quatschen können. :)

Hier ist es eher so, dass sich die allgemeine Filmdiskussionen in einigen wenigen Threads abspielen, was wie ich finde nicht nur die Übersichtlichkeit etwas geringer macht sondern u.U. auch etwas den Reiz zu schreiben vermindert. Was ich meine: sieht man zB einen Thread über einen Regisseur, den man gut (oder evtl. schlecht findet) schaut man da eher mal rein und postet was, auch wenn bislang wenig im Thread geschrieben wurde als auf einen einzelnen Post über diesen Regisseur in einem "Sammelthread", der evtl. etwas unter geht, da die Folgeposts dann schon wieder auf ein ganz anderes Thema Bezug nehmen. Eine stärkere Untergliederung halte ich daher prinzipiell für eine gute Sache.

Meine Rede! :)

Was mir persönlich etwas abgeht (komischerweise seit dem Umzug) sind Beiträge im allgemeinen Filmforum. Den Austausch über Filme aller Art hat mir sehr gefallen und fehlt mir inzwischen. Gerade was aktuelle Kinofilme angeht. Mag sein, dass ich das rückblickend etwas verkläre, aber mir kommt es vor als wäre im alten Forum so ziemlich jeder relevante Film (und auch so manch weniger relevante) im 'Zuletzt gesehene Filme' Thread besprochen worden. Bzw. es entstanden sogar Diskussionen darüber. Natürlich muss ich mir da auch an die eigene Nase fassen. Aber ich möchte ja auch nicht anklagen, nur bemerken und anmerken, dass ich die Reviews im entsprechenden Unterforum sehr gerne lese. Selbstverständlich auch über ältere Filme, die ja noch einigermaßen regelmäßiger besprochen werden.

Da das Filmforum nun schon häufiger erwähnt wurde, wäre das wirklich einer der wichtigsten Ansätze!
Traut Euch daher, eigene Threads zu eröffnen! Ich denke, dass es im Sinne (fast) aller ist, wenn dadurch fruchtbarere Diskussionen entstehen als wenn die Beiträge in den Sammelthreads untergehen.
Ein "Klima der Angst", in dem sich keiner mehr traut, einen neuen Thread zu eröffnen, weil es das Thema 2004 im Razyboard schon gab, oder weil es evtl. auch in eien Sammelthread passen könnte (um dort dann unterzugehen), hilft keinem. ;)

Das Unterforum Spectre empfinde ich übrigens als sehr angenehm. Wie schon angemerkt ist es eher faktenorientiert und mit weniger Klatsch und Tratsch durchsetzt. Man kann selbst dosieren, wieviel man mitbekommen möchte, da der Informationsgehalt in den einzelnen Threads auch einigermaßen vorhersehbar ist. Also ich finde das gut und brauche dort keine sich überschlagenden Gerüchte oder gar Schreiber.

Ein wichtiger Punkt. Es sind also etliche User User (Ahab, Django, 00Beisser etc.), die die SPECTRE-Diskussionen gar nicht so wirklich verfolgen (möchten).
Vielleicht wäre das auch für Forums-Interessierte ein Punkt: Wer wirklich jeden Schnipsel, jedes Pausenbild Craigs oder jedes Gerücht rauf- und runterdiskutieren möchte, ist wohl bei Gernot besser aufgehoben.
Für uns zumindest hier mal das Feedback, dass Ihr wohl gar nicht so unzufrieden seid mit dem SPECTRE-Forum. :)

Der kritischste Bereich des Forums ist für mich (Stammgäste werden es vermuten ;)) der Absurdistan-Bereich. Allerdings hat das ja nichts mit der Führung oder Organisation des Forums zu tun sondern ist einfach nur ein Bereich in dem ich relativ sensibel bin. Wobei die heiße Phase dort wohl auch eher vorüber ist. Die einzelnen 'Parteien' haben ihre Standpunkte inzwischen mehr als ausführlich klar gemacht, und damit wir uns nicht im Kreis drehen, verkneife ich mir inzwischen öfter mal meine Kommentare. Obwohl ich nicht dafür garantieren kann, dass das immer so bleiben wird. Immerhin sind hier einige der interessantesten (geschriebenen) Diskussionen geführt worden, in die ich je verwickelt war und in keinem anderen Thread hab ich es bisher erlebt, im Laufe der Diskussion den Gegenüber und seine Meinung so zu schätzen zu lernen wie hier. Obwohl oder gerade weil die Meinung so weit von meiner eigenen entfernt war, der Mensch dahinter durch seine Art jedoch allergrößten Respekt bei mir erarbeitet hat. Und das kam nicht nur einmal vor.

Der Absurdistan-Thread ist in der Tat auch wenig das Salz in der Suppe des ansonsten doch sehr harmonischen Forums. Das es nicht nur inhaltlich unterschiedliche Meinungen gibt, sondern auch komplett unterschiedliche Ansichten über die Diskussionskultur an sich, sieht man ja schon an den in diesem Thread geäußerten Ansichten. Was dem einen zu krawallig ist, ist dem anderen noch zu harmoniebedürftig. Da wird es immer unterschiedliche Ansichten geben. Aber persönliche Beleidigungen o.ä. hat es zum Glück schon lange nicht mehr gegeben. Im Absurdistan-Thread ohenhin noch nicht.


Alles in Allem ehrt euch eure Nachfrage nach Verbesserungsvorschlägen hier im Forum natürlich, ich persönlich würde allerdings mal zu einem 'weiter so' tendieren. :)

So eine Bestandsaufnahme ist hin und wieder wichtig, denke ich. Und wenn der allgemeine Tenor in die "Weiter so"-Richtung geht, ist es ja wunderbar. :)

Aber wie oben schon erwähnt: Alles, was nervt, soll auch ausgesprochen werden. :hero:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 16. April 2015, 12:22

Zitat

Das ist ein interessanter Ansatz! Für uns, die wir mitten drin sind, ist der Sachverhalt klar (ich habs ja in diesem Thread schon formuliert: Club und Forum arbeiten zusammen, es gibt Schnittmengen, aber sie sind ansonsten völlig unabhängig).
[...]
Daher wären wir speziell in diesem Fall für ein Feedback sehr dankbar!


Mein erster/ damaliger Eindruck? Was haben die da Wichtiges zu bequatschen, was nicht öffentlich ist und was keinen Platz in einer Mail/ Massage hat? Warum wird der Rest ausgeschlossen?

Zugegeben, da ich Clubs schon immer merkwürdig fand, habe ich mir nix durchgelesen, was das vielleicht erklärt hätte. Und dieses Ausgeschlossen-Fühlen war dann auch nur eine Momentaufnahme.

Meine Gedanken dazu: warum ist das ein Unterforum? Warum baut Ihr Euch nicht eins mit eigener Bezeichnung, mit exklusivem Beitrittsrecht, evtl. auch nur auf Fratzenbuch? Alternative: warum laßt Ihr nicht ganz normalen Lesezugriff zu und schränkt lediglich den Schreibzugriff ein (sofern technisch machbar)?

Aber letztendlich kann ich auch mit der aktuellen Lösung leben; kann allerdings Irritationen anderer nachvollziehen.

Zitat

Traut Euch daher, eigene Threads zu eröffnen! Ich denke, dass es im Sinne (fast) aller ist, wenn dadurch fruchtbarere Diskussionen entstehen als wenn die Beiträge in den Sammelthreads untergehen.


Korrigiere mich, aber war das Ansinnen nicht, Neueröffnungen von Threads zugunsten von Sammelthreads einzuschränken?

Klar, Neulingen sollte man vielleicht beibringen, nicht für jede B-Produktion einen neuen Thread zu eröffnen, aber beispielsweise das Zusammenfassen von Todesanzeigen finde ich völlig lesehemmend. Damals sah man, wer gestorben ist, in der Überschrift. Jetzt ist's eine Überraschung, die manchmal enttäuscht *), wenn's doch nur der Ersatzmann des Beleuchters für Octopussy war.

*) Evtl. die falsche Wortwahl für Todesanzeigen, aber ich hoffe, Ihr könnt mir folgen ...

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 16. April 2015, 12:33

Mein erster/ damaliger Eindruck? Was haben die da Wichtiges zu bequatschen, was nicht öffentlich ist und was keinen Platz in einer Mail/ Massage hat? Warum wird der Rest ausgeschlossen?

Das Ziel war, eine Plattform für Clubinterna (Touren, Events, Treffen, Verwaltung etc.) zu eröffnen, die nur Clubmitglieder angehen und auch interessieren dürften.
Da sich daie Threads dort allerdings auch schleppender entwickeln als erwartet, die Club-Diskussionen im Großen und Ganzen außerhalb des Forums ablaufen und auch Teile des Club-Vorstands keine "Forums-Vielnutzer" sind, wäre es evtl. an der Zeit, dies zu überdenken.
@Pille: Vielleicht sollten wir da mal einige Ideen durchgehen.

Korrigiere mich, aber war das Ansinnen nicht, Neueröffnungen von Threads zugunsten von Sammelthreads einzuschränken?

Falls Du Dich auf mich beziehst: Nein. Ich finde es gut, wenn es zu (relevanten) Themen eigene Threads gibt. Meine Erfahrung ist dann doch eher, dass Sammelthreads eher einer puren Auflistung dienen als Diskussionen. Ich finde sie daher eher für Themen wie "Bondfilm-Anschauthread" geeignet.
Eine Ausnahme sind die Themen im Bereich der "Diskussionsrunde". Aus den Filmen, Villains, Darstellern, Girls, Regisseuren usw. Sammelthreads zu machen, macht Sinn, da es in sich geschlossene Themen sind.
Aber grade im Filmforum hat der "Zuletzt gesehene Filme"-Thread sehr viel verschluckt. Aber anhand der dortigen Reaktionen hat man auch gemerkt, dass es User gibt, die z.B. die eigenen Threads für Filme nicht zielführend finden.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 924

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 16. April 2015, 13:55

Es sind beispielsweise genau diese Threads wie "Der unbondigste Film der klassischen Ära", die mich abschrecken. Da habe ich das Gefühl, wir sollen krampfhaft animiert werden, jeden belanglosen Nebenaspekt auf Teufel komm raus zu diskutieren. Da könnte ich bestimmt 30 ähnliche Threads aufzählen. Das ist mir zu nerdig. Gleiches gilt für die schier unendliche Zahl von Duellen, Bondesligen, Umfragen etc.

So, nun isses raus. :rolleyes:

Aber da ich auch nicht ständig rummeckern oder irgendwem den (zweifellos vorhandenen) Spaß verderben will, bleibe ich dem halt fern. Das erklärt meine sinkende Anzahl an Beiträgen.

Um jetzt nur mal einen Aspekt zu nennen.

Außerdem gibt es eine Menge User, die sich im ersten halben Jahr dieses neuen Forums abgewendet haben und die ich sehr vermisse. Ich bin ja nicht ständig auf Krawall gebürstet, aber diese ganze Diplomatie-Respekt-wir-tun-uns-nicht-weh-Schiene ist nicht so meins.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 601

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 16. April 2015, 14:12

diese ganze Diplomatie-Respekt-wir-tun-uns-nicht-weh-Schiene ist nicht so meins.
Was ja auch vollkommen ok ist. Damit soll ja auch nicht dazu aufgerufen werden, alles mit Ja und Amen anzunehmen und keine Gegenargumente einzubringen.
Wir widersprechen uns doch alle regelmäßig und einige vertreten unheimlich ungewöhnliche Meinungen, ich denke dass ich da durchaus drin bin...

Es geht ja nur darum, dass bei Meinungsverschiedenheiten nicht gleich die Beleidigungskeule geschwungen wird und diesen Respekt schätze ich hier sehr.
Wie gesagt:
Kann ja gern trotzdem heftig diskutiert werden. Gegenseitige Akzeptanz schließt intensive Wortgefechte nicht aus. ;)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 16. April 2015, 14:15

Es sind beispielsweise genau diese Threads wie "Der unbondigste Film der klassischen Ära", die mich abschrecken.

Ich weiß, dass Du solche Threads nicht magst. Wobei solche Themen ein Forum meiner Meinung nach auch ausmachen.
Wenn Du schon beim ersten neuen Thread im IGIM-Forum seit 2 Wochen (der letzte war der "Frohe Ostern"-Thread :D ) gleich den Eindruck bekommst, dass es pure Schreib-Animation wäre, dann weiß ich nicht, wie Du Dir ein Forum vorstellst, das sich hauptsächlich eben nur aus 23/24 Filmen speist? Und ob Du es glaubst oder nicht: Ich finde das Thema wirklich interessant. :)
Wenn das schon zu nerdig ist, können wir weiter "downsizen" und den Laden bald dicht machen.
Wenn man die 30 Threads aus dem IGIM-Forum rausnimmt, dann bleibt kaum mehr was übrig.

Gleiches gilt für die schier unendliche Zahl von Duellen, Bondesligen, Umfragen etc.

Unendliche Zahl? Wirklich? Bondesliga ca. alle 2 Jahre, Pretitle-Spielchen, Villain-Spiel, Titellied-Spiel,... so viel ist das doch nicht.
Und auch hier kann ich das eben Geschriebene nahezu übernehmen: Sowas ist doch auch der Charakter eines Forums. Und seit Monaten gibts gar kein derartiges Spielchen.
Aber wie Du ja schon schreibst: Man kann diesen Threads ja auch fernbleiben. Ich denke, vielen gefällts. Das letzte Spiel (Havannas Pretitle-Spiel) wurde super angenommen.

So, nun isses raus. :rolleyes:

Kein Thema. :prost: Dazu dient dieser Thread ja. :) (ich hoffe, diese Antwort ist nicht zu sehr auf der Diplomatie-Respekt-wir-tun-uns-nicht-weh-Schiene ;) ).

Außerdem gibt es eine Menge User, die sich im ersten halben Jahr dieses neuen Forums abgewendet haben und die ich sehr vermisse.

Fluktuation hast Du in Foren immer. Ob dies nun am neuen Forum lag oder ob es nur deswegen mehr auffällt, ist eine andere Frage. Im Razyboard war am Schluss weniger los als jetzt.

Ich bin ja nicht ständig auf Krawall gebürstet, aber diese ganze Diplomatie-Respekt-wir-tun-uns-nicht-weh-Schiene ist nicht so meins.

Klar, man kann es nicht allen rechtmachen. Die einen gehen, weil es ihnen zu krawallig ist. Die anderen gehen, weil es ihnen zu diplomatisch ist. Da gibt es keine Lösung, die allen gefällt.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 924

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 16. April 2015, 14:31

Als ich Anfang 2007 zum Forum stieß, haben wir über das schönste Bondgirl und den besten Titelsong diskutiert. Das interessierte mich. Dass man das nun auch nicht zehn Jahre lang wieder und wieder diskutieren kann, ist mir auch klar. Selbiges gilt für die extrem spannenden Diskussionen zu den einzelnen Filmen, die wir uns damals im Drei-Wochen-Rhythmus vornahmen. Aber irgendwann hat man eben auch alles dazu gesagt, ich mag mich da auch nicht ständig wiederholen.

Es ist ja durchaus lobenswert, dass du das Forum mit diesen neuen Threads am Leben hältst (du weißt ja, welche Art von Themen ich meine). Daran beteiligen möchte ich mich aber nicht, weil das selten meiner Denk- und Empfindgungsweise entspricht. Ihr könnt euch wochenlang über die Unterschiede zwischen subjektiv oder objektiv besten Bonds unterhalten - bitte, habt Spaß dabei, ganz ehrlich. Ich will das ja keinem ausreden. Mich interessiert's halt nicht. Liegt vielleicht auch am Alter oder daran, dass ich beruflich und mit zwei Kindern familiär zu eingespannt bin, um mich mit Herz und Seele bestimmten Aspekten zu widmen.

Wenn SPECTRE rauskommt, bin ich bestimmt wieder voll dabei und diskutiere volle Granate mit.

Und was ich noch vergaß: Ich schreibe im "zuletzt gesehen Filme"-Thread, dass ich "Interstellar" gesehen habe, und KEIN SCHWEIN schreibt auch nur eine Zeile dazu. Ich meine, Christopher Nolan, das ist doch euer Gott! Da kommt gar nix. Sowas irritiert mich.

Und schließlich meine ich, dass so ein Forum auch beispielsweise einen Gonzo / ChrisMainz aushalten sollte, gerne im Austausch gegen die eine oder andere dominante Labertasche. :thx:

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 16. April 2015, 14:39

Ich weiß, was Du meinst. Und wir haben uns da ja auch schon ausführlich drüber unterhalten.

Wenn SPECTRE rauskommt, bin ich bestimmt wieder voll dabei und diskutiere volle Granate mit.

Freu mich schon auf Deine Beiträge! :thumbup:

Und was ich noch vergaß: Ich schreibe im "zuletzt gesehen Filme"-Thread, dass ich "Interstellar" gesehen habe, und KEIN SCHWEIN schreibt auch nur eine Zeile dazu. Ich meine, Christopher Nolan, das ist doch euer Gott! Da kommt gar nix. Sowas irritiert mich.

Das ist der Punkt, den wir in diesem Thread weiter oben schon mal angesprochen hatten: Solche Themen sollte man aus dem Sammelthread rausziehen und einen eigenen Thread eröffnen. Jede Wette, dass dann was dazu kommt.
Eröffne doch einen eigenen Thread!

Und schließlich meine ich, dass so ein Forum auch beispielsweise einen Gonzo /ChrisMainz aushalten sollte, gerne im Austausch gegen die eine oder andere :thx:

Ich denke, dass es gar nicht ums "Aushalten" geht. Natürlich halten wir das aus. Warum Chris weniger schreibt, kann nur er beantworten. Er wird Dir z.B. sicher auch bestätigen können, dass ich ihn immer wieder dazu animieren will (also doch eine Art Animation :D ), wieder mehr zu schreiben, wenn wir uns mal sehen oder anderweitig in Kontakt sind. Ich würde mich über eine Rückkehr sehr freuen. Wie sicher die meisten hier.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »danielcc« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2013

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 16. April 2015, 14:51

Mit der Bündelung der Fan base meinte ich natürlich einen - OH SCHRECK! - Merger der beiden Foren. Aber das macht ja auch keinen Sinn wenn die Philosophien und Einstellungen so unterschiedlich sind, da würde sich über kurz oder lang sowieso wieder etwas abspalten.


Mit der relativen Unübersichtlichkeit meinte ich:`

Auf oberster Ebene:

- Was versteckt sich unter "James Bond 007"?
- Was unter "Bond spezial"?
- Was unter "For Your Eyes Only"

Darunter:
- Warum heißt das Sub-Forum "Im Geheimdienst Ihrer Majestät: James Bond"?
- "Diskussionsrund`"?
- "What a view"?
- "Bond spezial" --> "Look up! Look down Look out!"?

Sicher kennt sich jeder mit der Struktur aus, in der er "groß" geworden ist, aber als Außenstehender und potentieller Neu User, muss ich mich eigentlich überall voll durchklicken um zu verstehen, wo eigentlich welche Diskussion läuft.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 16. April 2015, 15:21

Mit der Bündelung der Fan base meinte ich natürlich einen - OH SCHRECK! - Merger der beiden Foren. Aber das macht ja auch keinen Sinn wenn die Philosophien und Einstellungen so unterschiedlich sind, da würde sich über kurz oder lang sowieso wieder etwas abspalten.


Ich kann es nicht beurteilen, ob das Sinn machen könnte. Und ob sich wieder was abspalten würde.
Sind die Userschaften so unterschiedlich?
Sowas ist natürlich schwierig zu bewerkstelligen, da es für beide Seiten Zugeständnisse erfordern würde.
Aber der Gedanke, ein großes Forum für alle zu haben, hätte natürlich was.

Mit der relativen Unübersichtlichkeit meinte ich:`

Auf oberster Ebene:

- Was versteckt sich unter "James Bond 007"?
- Was unter "Bond spezial"?
- Was unter "For Your Eyes Only"

Darunter:
- Warum heißt das Sub-Forum "Im Geheimdienst Ihrer Majestät: James Bond"?
- "Diskussionsrund`"?
- "What a view"?
- "Bond spezial" --> "Look up! Look down Look out!"?


Hmm...ok, da könnte was dran sein, dass die Titel noch nichts über den Inhalt der Foren sagen. Auf der anderen Seite ist aber auch immer eine kleine Beschreibung mit dabei, die die Fragen eigentlich beantworten sollte.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"