Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 295

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. April 2015, 18:05

Aktivitäten im Forum / Attraktivität des Forums

Liebe Forumsgemeinde,

im Administratoren- und Moderatorenbereich haben wir bereits seit einiger Zeit über dieses Thema diskutiert und wir möchten Euch gerne mit einbinden.

Wie könnten wir das Forum attraktiver machen, gerade auch für Neulinge?

Unserer Meinung nach ist es momentan sehr ruhig im Forum - eigentlich fast zu ruhig für eine Zeit, in der gerade ein neuer Bondfilm gedreht wird.
Sicher haben die Leaks nicht unbedingt dazu geführt, dass das Spekulieren mehr Spaß macht, aber dennoch sind fast alle Diskussionen außer Betrieb.

Klar, man kann die Zeiten, in denen ein DAD oder ein CR gedreht wurde und jeder Zeitungsschnipsel hoch- und runtergekaut wurde, nicht mehr zurückholen. Und dies muss ja auch nicht sein. Damals war das Bondforum als Forum der 3 stärksten deutschsprachigen Bondseiten (alltimehigh, hallallas Bondseiten, jamesbondfilme.de) ideal versorgt und zudem gab es noch nicht diese enorme Bewegung in die sozialen Netzwerke wie Facebook.
Daher haben wir als Forum heute mit ganz anderen Voraussetzungen zu tun als noch vor 5 oder 10 Jahren.

Da nun aber schon knapp 2 Jahre vergangen sind, seit wir das Razyboard verlassen haben, wäre es mal an der Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen.
Viele User sind damals mitgegangen, aber etliche haben das Schreiben inzwischen fast komplett eingestellt und sind maximal noch zum Mitlesen hier. Viele sind auch ganz weg. Neue kommen nur sporadisch dazu.

Wie seht Ihr das?

Seid Ihr zufrieden oder würdet Ihr etwas ändern (was?)?

Wie gefällt Euch der Umgangston?

Was bestimmt Euer Schreibverhalten?

Wodurch würdet Ihr wieder mehr Lust am Diskutieren haben?

Vielleicht ist es aber auch alles nur ein generelles Problem, dass Foren inzwischen mehr zu kämpfen haben als noch vor 10 Jahren (was läuft heute nicht alles über Facebook).
Ich kenne das auch von einem anderen Board...
Und wir als sicher etwas ältere Gemeinde (das Durchschnittsalter ist sicher deutlich über 30) haben natürlich auch vieles schon zig mal diskutiert, was eine Diskussionsbereitschaft sicher auch nicht unbedingt fördert.
Aber dennoch wäre es schön, wenn wir Ansätze finden könnten, um die Attraktivität und somit auch die Schlagkraft wieder zu erhöhen.

Wir bauen da ganz stark auf Eure Meinungen und freuen und auf Eure Beiträge!
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Mi6london

MI6 Außendienst Mitarbeiter

  • »Mi6london« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. April 2015, 19:40

Ich meinerseits kann nur positives über dieses Forum sagen,der Umgang miteinander ist auch völlig OK da hatten wir glaube ich im alten Forum eine wesentlich rauhere Umgangsform!
Was aber glaube ich zum Teil daran liegt das einige User mit denen es mal reibereien gab wohl nicht mehr aktiv sind!
Bei dem hohem Altersdurchschnitt fällt mir nur ein, das manch einer mehr beruflich eingebunden ist als früher, bei mir ist es so und die restliche Freizeit halt mehr der Familie bzw den Kindern gewidmet wird!
Sind die kleinen dann im Bett dauert es dann auch in der Regel nicht lange bis einen selbst das Sandmännchen heimsucht!
Ich denke einfach das je älter man wird,man seine Prioritäten anders setzt"
Trotzdem,auch wenn ich nicht immer schreibe bin ich sehr gerne in diesem Forum!!!!!!!

Vor allem danke ich den Chefs hier für die tolle aufopferungsvolle Arbeit !!!
Weiter so!
"Double 0 Seven reporting for Duty" "This Never Happend to the other Fella"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mi6london« (11. April 2015, 20:26)


Mi6london

MI6 Außendienst Mitarbeiter

  • »Mi6london« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. April 2015, 20:33

Ein Punkt vielleicht noch,könnte man das Layout der Forumsseite vielleicht durch ein Spectre style erweitern?
"Double 0 Seven reporting for Duty" "This Never Happend to the other Fella"

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. April 2015, 21:06

Das ist bereits in Planung und wird wohl demnächst als neuer Standard eingesetzt ;)
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!


Mi6london

MI6 Außendienst Mitarbeiter

  • »Mi6london« ist männlich

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. April 2015, 21:25

Vielen Dank!
Das meinte ich,ihr seid immer am Ball und versucht alles und jedem gerecht zu werden!
Extra Lob :D :thumbup:
"Double 0 Seven reporting for Duty" "This Never Happend to the other Fella"

00Beisser

Grand Slam

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. April 2015, 21:37

Ich kann nur für mich sprechen, aber gerade vor Bondfilmen bin ich weniger aktiv. Ich hasse Spoiler und ehrlich gesagt würde ich am liebsten nicht mal wissen wollen welche Schauspieler involviert sind. Aber das lässt sich leider nur schwer vermeiden. Daher meide ich sämtliche Spectre Themen. Vielleicht geht es ja dem ein oder anderem genauso.

Der Umgangston ist bei den meisten eigentlich sehr gut, wie in kleinen Foren eigentlich auch so üblich. Allerdings gibt es da auch Ausnahmen (ich glaub jeder weiß wen ich meine). Als neues Mitglied würde mich das doch etwas abschrecken hier aktiver zu werden. Ist aber wie gesagt eher eine Ausnahme und die Angelegenheit wurde ja auch schon angesprochen.

Wie man dem Forum zu mehr Aktivität verhelfen könnte? Schwierig, aber ich denke "nicht Bond relevante Themen" könnten ausgebaut werden. Wie Du schon erwähnt hast, sind schon sehr, sehr viele Bond relevante Themen besprochen worden, da ist es klar, dass Abnutzungserscheinungen hervortreten. Aber ich denke, dass dadurch die Aktivität generell gesteigert wird und somit auch beiläufig häufiger zu Bond Themen etwas beigetragen wird.

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 623

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. April 2015, 20:23

Ich kann nur für mich sprechen, aber gerade vor Bondfilmen bin ich weniger aktiv. Ich hasse Spoiler und ehrlich gesagt würde ich am liebsten nicht mal wissen wollen welche Schauspieler involviert sind. Aber das lässt sich leider nur schwer vermeiden. Daher meide ich sämtliche Spectre Themen. Vielleicht geht es ja dem ein oder anderem genauso.

Sehe ich ähnlich... Mich interessieren diese ganzen "Vorab-Diskussionen" zudem auch abgesehen von der Spoiler-Thematik herzlich wenig. Wichtig ist für mich nur das Ergebnis - also der fertige Film. Der Rest ist egal. Sachen wie Fotos von DC, wie er in der Pause während der Dreharbeiten einen Kaffee trinkt gehen mir am gelinde gesagt am Allerwertesten vorbei. Und auf die Aussagen der Macher kann ich eh' verzichten - die sagen ja eh' nur, dass sie gerade den allerbesten Bond-Film aller Zeit machen.

Zitat

Unserer Meinung nach ist es momentan sehr ruhig im Forum - eigentlich fast zu ruhig für eine Zeit, in der gerade ein neuer Bondfilm gedreht wird.

Na ja... Ich habe eher das Gefühl, dass hier nur noch über SPECTRE gelabert wird und alle anderen Threads praktisch nicht mehr existent sind. Aufgrund meiner obigen Darlegungen finde ich dies sehr schade. Wir haben 23 oder mehr Bond-Filme, die wir kennen und über die es sich somit lohnt, zu diskutieren. Über SPECTRE können wir dann diskutierten, wenn er in die Kinos gekommen ist.

Zitat

Aber dennoch wäre es schön, wenn wir Ansätze finden könnten, um die Attraktivität und somit auch die Schlagkraft wieder zu erhöhen.

Ja, das wäre schön. Ich denke aber nicht, dass es am Forum oder dessen Fom liegt (an dieser Stelle auch von mir ein grosses Kompliment und Dankeschön an alle, die das Forum aufgebaut haben und betreuen :flower: ), sondern stimme Deiner Vermutung zu, Kronsteen, dass viele (jüngere) Leute heute leider offenbar nicht mehr in der Lage sind, Texte mit mehr als 140 Zeichen zu verfassen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Django« (12. April 2015, 20:29)


Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. April 2015, 21:54

Ich kann dem Gesagten auch nur zustimmen. Das Forum ist fabelhaft und ich würde auch nichts am Layout ändern. Wenn der "Spectre-Style" demnächst hier Einzug hält, auch gut. Aber an sich findet sich hier alles recht gut sortiert wieder. Die Qualität liegt ebenso über dem Durchschnitt. Wenn es zurzeit etwas ruhiger zugeht, dann ist das eben so. Es kommen auch wieder andere Phasen ("ein ständiges Auf und Ab"). Auch für mich gilt: Ich brauche keine "Spectre-Spoiler" und auch nicht jeden Kommentar der Macher bis ins kleinste Detail durchinterpretiert. Wie sich was eventuell entwickelt - darüber kann man natürlich enorm spekulieren, es aber auch ebenso lassen. Wie jeder mag. Die anderen Thread werden ja auch hin und wieder bedient, von daher...

Wie schon richtig bemerkt wurde, haben sich einige User zurückgezogen bzw. sich eine Pause gekönnt, wie auch immer. User-Fluktuationen sind in einem Forum ja auch völlig normal. Auch gibt es ja hier User, so hat es zumindet den Anschein, die am liebsten im Absurdistan-Thread befüllen - so hat jeder seine Favoriten. Die Abwechslung machts. Ich finde es z. B. ganz toll, dass sich viele neue Mitglieder hier so eloquent und rege beteiligen (an dieser Stelle sei u. a. auf DanielSchweigert1996 verwiesen). Dass der Trend in den letzten Jahren in Richtung der sozialen Netzwerke geht, ist wohl nicht von der Hand zu weisen. Foren sind da vielleicht eher Old School. Dafür haben wir hier eine schöne Altersmischung. Dennoch besteht natürlich die Gefahr, dass in der Zukunft weniger neue User hier aufschlagen, aber das muss ja nicht so sein. Ich persönlich setze Qualität vor Quantität und dieses Forum wird gewiss noch viele schöne Jahre erleben. :prost:
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

9

Sonntag, 12. April 2015, 22:09


... (was läuft heute nicht alles über Facebook) ...

Damit hast du doch die meisten deiner Fragen selbst beantwortet, Kroni. Facebook ist das größte Problem, warum hier eigentlich fast nichts mehr läuft!

Ihr habt doch zwei oder drei Facebook Gruppen. Eine für den Bondclub, die man auch ohne Registrierung sehen kann. Die beiden anderen Gruppen waren für den alten Bondclub und für das Forum hier. Kronsteen hatte mir von diesen Aktivitäten im FB erzählt und gemeint, dass ich mir das mal anschauen sollte. Da ich nicht im FB bin, hatte ich mir Zugang mit einem Fake-Account verschafft und wurde auch in die beiden Gruppen aufgenommen. Ich war überrascht über die Aktivität dort. Da wurde jeder Schnippel über Bond geteilt oder geliket was das Zeug hält. Es waren sehr viele User aus diesem Forum besonders fleißig diese Gruppen mit "News" zuzupflastern. HIer schreiben sie fast nichts mehr. Namen nenne ich keine. Die Personen wissen selbst wer gemeint ist, falls sie das lesen sollten.
Den Fake Account habe ich gelöscht, weil ich nicht mit den neuen Nutzungsbedingungen vom Fratzenbuch einverstanden bin! FB greift auf die Daten der Endgeräte der Nutzer zu, legt Profile an, speichert alle Aktivitäten auf den Geräten und verkauft die Daten!

Warum posten sie so fleißig im Facebook und nicht hier? Diese News, Artikel, Bilder usw. wären eine gute Diskussionsgrundlage in diesem Forum. Wird hier nicht gepostet, weil hier keine Likes gezähtl werden?

Es gibt auch einige User die hier und bei Gernot angemeldet sind. Nur schreiben die bei Gernot mehr als hier. Gernot hat auch eine Facebookseite für jb.de. Nur funktioniert bei ihm das Forum, so wie man es im Gastmodus sehen kann. Die User schreiben dort mehr als hier. Und das nicht nur im SPECTRE Bereich.

Sogar der Bondclub Deutschland ist dort angeneldet: http://www.jamesbond.de/forum/viewtopic.php?f=45&t=5590


Wir haben hier einen Chat der ungenutzt vor sich hingammelt...

Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. April 2015, 22:42

@DanielWroughtonCraig: Schöner Beitrag! Dass die Verantwortlichen dort so intensiv tätig sind, war mir in der Form überhaupt nicht bekannt. Deine Meinung über Facebook teile ich zu 100 Prozent! Wenn sich die Beiträge einiger bekannter User nach dort ausgelagert haben, finde ich das zwar auch nicht gut, aber leider muss man es wohl so hinnehmen. Und wenn die Likes (was für ein Wort...) dann auch noch eine Rolle spielen, kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Ich persönlich fände es schade, wenn das Forum hier gegen Facebook "ausgepielt" werden würde. Vielleicht sollte man die dortigen Forumsaktivitäten so anpassen, dass der Hauptstrom der Beiträge wieder mehr auf diese Seite gelenkt wird. Ob das funktioniert, ist eine andere Frage. Wenn es tatsächlich so ist, wie DanielWroughtonCraig schreibt, unterminiert die Expansion zu Facebook mit Sicherheit diese Seite. Dann wäre es ein Schuss ins eigene Knie und das halte ich persönlich für eine Fehlentwicklung. Man muss doch nicht jeden Trend mitmachen. Einfach frei nach Kohl: Aussitzen! Foren sind doch wesentlich gehaltvoller, als so eine "Justin-Bieber-Plattform". Wie gesagt: Diese James-Bond-Seite hat etwas Besseres verdient, etwas mit Substanz und Qualität. Weder dieses Forum noch die Betreiber haben so eine Facebook-Anbiederung nötig!
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Zardoz« (12. April 2015, 22:55)


11

Sonntag, 12. April 2015, 23:05

@Zardoz
Danke! Wenn ich das nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, wüsste ich auch nichts drüber. Hätte mich nur gewundert warum hier fast nichts geschrieben wird, so wie es andere auch tun. Selbst bei Gernot ist viel mehr los als hier. Das hat bestimmt nichts mit dem Alter der User zu tun, da einige von hier dort mehr schreiben. Das Forum soll nicht gegen FB oder jb.de ausgespielt werden. Es soll doch nur nur mehr mit Beiträgen gefüllt und somit aktiver werden. Im Endeffekt entscheiden wir nicht über diese Dinge. Ich habe meine Meinung zu dieser Sache kundgetan. Auch auf den Verdacht hin, dass ich hier Facebookfeindliche Worte verfasse. Letztendlich ist es aber so, dass sie dort einfach aktiver sind. Es kann ja nur an den Likes und dem "Teilen" liegen.

Ich habe diese Beiträge nur verfasst, um gewissen Leuten einen Denkanstoß zu geben. Es wäre wirklich eine Schande, wenn so ein tolles Forum wegen dem blöden FB zu Grunde geht! Hier hat man alles nach Themen sortiert und kann auch nach bestimmten Dingen suchen. Das geht im FB nicht! Da werden die Beiträge nach unten verschoben, wenn neue dazu kommen! Man kann dann blöd rumscrollen um was älteres zu suchen, oder man lässt es einfach.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 906

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. April 2015, 23:12

Man kann Facebook aber nicht die Alleinschuld geben. Bei FB gibt es beispielsweise sehr wenige Spiele oder Quizze, da müsste man annehmen, dass hier im Triviabereich viel mehr los ist. Aber auch da zeigt sich eine allgemeine Schreibmüdigkeit. Facebook, Twitter und andere Netzwerke haben nun mal den riesigen Vorteil, dass man dort was Neuigkeiten anbelangt am Puls der Zeit ist. Da kann ein Forum, ein Blog oder andere Seiten auch beim besten Willen nicht mithalten. Das ist einer der großen Vorteile, die diese Netzwerke nun mal bieten, und die Nachteile aufwiegen. Das kann man nicht aussitzen, das wird eher noch zunehmen.

Kronsteen postet jede wichtige Meldung auf FB auch hier. Bei FB gibt es da aber oft dutzende Reaktionen, während es hier manchmal gar keine gibt. Und das obwohl das Geschriebene hier weniger untergeht und beständiger ist. FB an sich kann also nicht das Hauptproblem sein. Im Forum ist auch die Gefahr viel geringer, ungewollt gespoilert zu werden. Auch wenn man Facebook ganz dolle hasst, ist es als Universalschuldiger ein bisschen zu einfach.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 295

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. April 2015, 09:21

Zunächst mal vielen Dank an alle für Eure konstruktive Kritik! :thumbup:

Vor allem danke ich den Chefs hier für die tolle aufopferungsvolle Arbeit !!!
Weiter so!

Vielen Dank! :)

Ich kann nur für mich sprechen, aber gerade vor Bondfilmen bin ich weniger aktiv. Ich hasse Spoiler und ehrlich gesagt würde ich am liebsten nicht mal wissen wollen welche Schauspieler involviert sind. Aber das lässt sich leider nur schwer vermeiden. Daher meide ich sämtliche Spectre Themen. Vielleicht geht es ja dem ein oder anderem genauso.

Ich denke, dass das ein Punkt ist, den viele v.a. in unserem Forum unterschreiben würden. Die Beiträge von Django und Zardoz gehen ja in eine ähnliche Richtung.
Diese Hardcore-Zeit war bei uns im Forum zu Zeiten von DAD und CR.

Wie man dem Forum zu mehr Aktivität verhelfen könnte? Schwierig, aber ich denke "nicht Bond relevante Themen" könnten ausgebaut werden. Wie Du schon erwähnt hast, sind schon sehr, sehr viele Bond relevante Themen besprochen worden, da ist es klar, dass Abnutzungserscheinungen hervortreten. Aber ich denke, dass dadurch die Aktivität generell gesteigert wird und somit auch beiläufig häufiger zu Bond Themen etwas beigetragen wird.

Ja, ich hatte gehofft, dass sich z.B. der Fußball-Thread etwas reger entwickelt. Auch wenn der natürlich in abgemilderter Form ähnliche Gefahrne birgt wie der Absurdistan-Thread. ;)
Aber dennoch ein guter Ansatz, den man weiterverfolgen sollte.

Na ja... Ich habe eher das Gefühl, dass hier nur noch über SPECTRE gelabert wird und alle anderen Threads praktisch nicht mehr existent sind.

Ich versuche das SPECTRE-Forum natürlich auch zu pushen, das muss ich natürlich zugeben. Ich finde aber nicht, dass fast nur noch über SPECTRE gelabert wird. Auch im SPECTRE-Forum verpuffen vielen News im Nichts. Aber leider nicht deshalb, weil in anderen Themen besonders heiß diskutiert werden würde. Es ist generell sehr ruhig.

Die Qualität liegt ebenso über dem Durchschnitt. Wenn es zurzeit etwas ruhiger zugeht, dann ist das eben so.
(...)
Ich persönlich setze Qualität vor Quantität und dieses Forum wird gewiss noch viele schöne Jahre erleben.

Vielleicht sehe ich es ja auch zu negativ. ?(
Ich hatte mir durch den neuen Film einfach ein paar mehr neue User erhofft. Aber noch ist der Film ja auch nicht angelaufen und es gibt wieder frischen Wind. Aber wie Du schon sagst: Es kommen auch wieder andere Zeiten. :)

Ich finde es z. B. ganz toll, dass sich viele neue Mitglieder hier so eloquent und rege beteiligen (an dieser Stelle sei u. a. auf DanielSchweigert1996 verwiesen).

Absolut! Die Entwicklung ist ja nicht nur rückläufig. Es gibt immer wieder neue Gesichter, die sich einbringen. Und das ist auch wichtig. :thumbup:


Damit hast du doch die meisten deiner Fragen selbst beantwortet, Kroni. Facebook ist das größte Problem, warum hier eigentlich fast nichts mehr läuft!

Ob es das größte Problem ist oder nicht, sei dahingestellt. Jedenfalls können wir Facebook nicht verbieten und auch den Usern nicht verbieten, dort online zu sein.
Wir müssen uns mit Facebook arrangieren und könne ja auch Nutzen davon ziehen.
Ich persönlich mache dort ständig Werbung für das Forum und ziehe unheimlich viele News von dort, die ich wiederum hier im Forum poste. Nur kommen oft keine Antworten.
Da finde ich es teilweise schon ulkig, wenn die letzten 10 Beiträge alle von mir sind. :D
Aber es wurden durchaus auch schon neue Mitglieder über Facebook "angeworben".

Ihr habt doch zwei oder drei Facebook Gruppen. Eine für den Bondclub, die man auch ohne Registrierung sehen kann. Die beiden anderen Gruppen waren für den alten Bondclub und für das Forum hier.

Hier darfst Du 2 Sachen nicht miteinander vermengen: Der Club ist nicht das Forum und das Forum ist nicht der Club!
Auch wenn es unstrittig gewisse Schnittmengen gibt (z.B. das Unterforeum) und sich Teile der Userschaft decken, so sind das 2 grundverschiedene Themen.
Viele Clubmitglieder sind gar nicht im Forum. Und für den Club ist es unabdingbar, sich auch über ein soziales Netzwerk zu präsentieren.
Club und Forum befruchten sich da auch gegenseitig.
Die Facebook-Gruppe des Forums dient ausschließlich der Vernetzung der Forumsuser. Dort werden explizit nur User des Forums aufgenommen und es wird dort ausdrücklich nicht über Bond diskutiert, um gerade das bereits angesprochene Problem der Unterminierung des Forums nicht zu unterstützen. Die Gruppe dient lediglich dazu, um den Kontakt der User unterinander herzustellen (auch diese persönliche Verbindung kann für die Treue zum Forum förderlich sein) und über Vorgänge des Forums zu informieren (wenn dieses z.B. mal nicht erreichbar sein sollte).
Und nochmal: Das hat nichts mit dem Club zu tun. Dieser entscheidet selber, was er auf Facebook macht oder auch nicht, da er unabhängig vom Forum ist.

Es gibt auch einige User die hier und bei Gernot angemeldet sind. Nur schreiben die bei Gernot mehr als hier. Gernot hat auch eine Facebookseite für jb.de. Nur funktioniert bei ihm das Forum, so wie man es im Gastmodus sehen kann. Die User schreiben dort mehr als hier. Und das nicht nur im SPECTRE Bereich.

Und das ist eher der Punkt an dem wir arbeiten müssen: Warum ist dies so?
Vielleicht ist es aber auch nur deshalb so, da dort wirklich jedes Bildchen durchgekaut wird (eine Phase, die wir irgendwie schon hinter uns haben). Das könnte Neu-User, die ausschließlich über den neuen Film diskutieren wollen, mehr anlocken als unser Angebot. Aber diese sind dann auch bald wieder weg. Gernot hat sicher auch den Vorteil der Domain.
Ist jemand von Euch denn dort auch angemeldet und mag seine Eindrücke schildern?
Ich kenne das Forum dort nicht wirklich.

Sogar der Bondclub Deutschland ist dort angeneldet: http://www.jamesbond.de/forum/viewtopic.php?f=45&t=5590

Hier gilt dasselbe wie oben: Der Club hat nicht direkt was mit dem Forum zu tun und wirbt natürlich in verschiedensten Medien um Mitglieder. Wie Du dem Thread aber entnehmen kannst, geht es da lediglich um Infos über den Club. Von einem Abwandern zum anderen Forum etc. kann selbstverständlich nicht die Rede sein. :prof:

Wir haben hier einen Chat der ungenutzt vor sich hingammelt...

Ich habe neue Chatrunden angeregt, aber auch hier kam wieder herzlich wenig Resonanz...

Dass die Verantwortlichen dort so intensiv tätig sind, war mir in der Form überhaupt nicht bekannt.

Mir würden jetzt maximal 1-2 Leute einfallen, die sich aus dem Forum zurückgezogen haben und nun mehr auf Facebook posten. Das kann nicht die alleinige Ursache sein.
Viele sind nach wie vor in beidem aktiv.
Wobei es aber natürlich sehr sehr schade ist, dass es diese Abwanderungen zu Facebook überhaupt gibt.
Ich persönlich bin auf beiden Ebenen aktiv und verbreite die News, die ich dort ziehe, als erstes hier im Forum.

Ich persönlich fände es schade, wenn das Forum hier gegen Facebook "ausgepielt" werden würde. Vielleicht sollte man die dortigen Forumsaktivitäten so anpassen, dass der Hauptstrom der Beiträge wieder mehr auf diese Seite gelenkt wird.

Wie oben schon geschrieben: Die Facebook-Seite des Forums behandelt explizit keine Bond-Themen, sondern soll nur vernetzen und im Notfall als Anlaufstelle dienen.
Wenn einige User aber auf anderen Facebook-Seiten schreiben oder sich dort die Infos ziehen, ist das wohl nicht zu verhindern.
Wie Martin schon schrieb, gibt es dort eine unglaubliche Flut an schnellen und internationalen Infos, gegen die ein Forum nicht ankommen kann.
Das Forum muss sich dann auf die Gebiete konzentrieren, die Facebook nicht leisten kann. Und diese hat Daniel ja schon sehr schön ausgeführt. Hier gibt es die schönen philophischen Themen. Threads, die teilweise jahrelang immer wieder bedient werden. Das Vorgängerforum im Razyboard hatte 225.000 Beiträge, also eine unglaubliche Sammlung an Wissen rund um Bond, das jederzeit einfach abrufbar ist. Auf diesen Bereich muss sich ein Forum konzentrieren. Dass der eine oder andere, der nicht mächtig ist, mehr als 140 Zeichen zu setzen (danke, Django :thumbsup: ) abhanden kommt, wird sich vermutlich nicht vermeiden lassen.

Diese James-Bond-Seite hat etwas Besseres verdient, etwas mit Substanz und Qualität. Weder dieses Forum noch die Betreiber haben so eine Facebook-Anbiederung nötig!

:thumbup:

Das Forum soll nicht gegen FB oder jb.de ausgespielt werden. Es soll doch nur nur mehr mit Beiträgen gefüllt und somit aktiver werden.

So ist es! Wir werden Facebook nicht stoppen können. Und ich persönlich will es auch gar nicht.
Wir müssen damit leben, um als Forum auch überleben zu können. Und natürlich auch einiges daraus ziehen!
Vielleicht sollten wir einfach mal wieder ein paar mehr Themen eröffnen (sofern dies nicht dem einen oder anderen schon wieder zu viel Lesaufwand ist - und dieses Gefühl hat man teilweise ja auch). Dort kommen Beiträge, neue Ideen und unbekannte Ansätze wieder von ganz alleine.
Wir bauen da natürlich auch auf jeden von Euch. Das Forum lebt von seinen eigeninitiativen Mitgliedern.

Letztendlich ist es aber so, dass sie dort einfach aktiver sind. Es kann ja nur an den Likes und dem "Teilen" liegen.

Das Teilen von irgendwelchen Links oder Bildern ist doch aber nicht unbedingt eine Konkurrenz zum Board. Wenn ich hier schon die Links von Facebook geteilt habe, kam - mal wieder - null Reaktion. Sprich, der "normale Forumsuser" erwartet im Forum nicht das möglichst schnelle Posten von irgendwelchen Häppchen, sondern eher eine zeitlose und gehaltvolle Diskussion. Oder täusche ich mich da?

Man kann Facebook aber nicht die Alleinschuld geben. Bei FB gibt es beispielsweise sehr wenige Spiele oder Quizze, da müsste man annehmen, dass hier im Triviabereich viel mehr los ist. Aber auch da zeigt sich eine allgemeine Schreibmüdigkeit. Facebook, Twitter und andere Netzwerke haben nun mal den riesigen Vorteil, dass man dort was Neuigkeiten anbelangt am Puls der Zeit ist. Da kann ein Forum, ein Blog oder andere Seiten auch beim besten Willen nicht mithalten. Das ist einer der großen Vorteile, die diese Netzwerke nun mal bieten, und die Nachteile aufwiegen. Das kann man nicht aussitzen, das wird eher noch zunehmen.

Das kann ich nur unterschreiben, Martin! Umso wichtiger ist es, die Themen zu bedienen, die die sozialen Netzwerke einfach nicht leisten können. Und das war eigentlich auch immer eine Stärke unseres Forums. Es muss hier nicht zugehen wie in anderen Foren, wo es 5 mal mehr Beiträge gibt, die aber zusammen nur die Hälfte an Gehalt mitbringen.
Dieser Thread sollte nicht dazu dienen, das Forum zu verändern (ich finde es super hier), sondern lediglich die Aktivität zu steigern und somit auch an Attraktivität für neue User zu gewinnen.

Kronsteen postet jede wichtige Meldung auf FB auch hier. Bei FB gibt es da aber oft dutzende Reaktionen, während es hier manchmal gar keine gibt. Und das obwohl das Geschriebene hier weniger untergeht und beständiger ist. FB an sich kann also nicht das Hauptproblem sein. Im Forum ist auch die Gefahr viel geringer, ungewollt gespoilert zu werden. Auch wenn man Facebook ganz dolle hasst, ist es als Universalschuldiger ein bisschen zu einfach.

Und hier sprichst Du genau das an, was ich mich gefragt hatte, bevor ich diesen Thread eröffnete: Warum ist das so?
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. April 2015, 10:20

Im allgemeinen muß man einfach anerkennen, daß sich das Internet gewandelt hat. So, wie man vor Jahren noch auf Foren wie diese angewiesen war, erfährt man die notwendigen Details nunmehr über andere Kanäle wie Twitter oder Facebook. (Wobei ich letzteres weiterhin für die dümmste Version der sozialen Netzwerke halte. Ich habe lediglich einen beruflichen Fake-Account; was ich darüber mitbekomme, reicht mir. Da muß ich mich nicht noch privat 'drin tummeln.)

Als ich hier vor mehr als 10 Jahren begonnen habe, versammelte sich hier eine kompetente Fangemeinde, deren Wissen mich nur staunen ließ. Mein Eindruck war allerdings, daß man alle Themen ansprechen konnte und man erfuhr eine Reaktion. Bücher, Technik, Hobbies - alles dabei.

Es gab Rede-Schlachten, man fetzte sich auch mal. Ich weiß, daß das nicht jedermanns Sache ist, das verstehe ich aber unter einer Diskussionskultur. Und: wenn man nichts zum Thema beizutragen hatte, dann hat man mal die Backen gehalten.
Aber: in den Themen bewegte sich etwas. Und die Moderatoren griffen nur ein, wenn es extrem kraß wurde.

Mein Eindruck jetzt ist, daß es hier mindestens zwei Labertaschen gibt, die das Forum mit Beiträgen fluten, deren Inhalt auch mit einem Satz zu sagen wäre. An deren Beiträgen vorm Abschicken so lange rumgeschraubt wird, bis sie auch beim letzten Friseur in Kleinkleckersdorf nicht anecken würden, würde sich der mal hierher verirren. Das ist zwar verdammt höflich, aber man kann in diesem klebrigen Geschwulst irgendwann keine Meinung mehr erkennen. Mich persönlich nervt das ungemein. Und zwar so sehr, daß ich das Forum ab und an meide. (Alleine mit der Ignorier-Funktion zu arbeiten, bringt übrigens nichts. Habe ich ausprobiert. :evil: )
Ich bin nicht der Mittelpunkt der Welt, keine besondere Stütze für das Forum und kann daher keinem Vorschriften machen, aber zumindest reagieren.

Die Abwesenheit anderer Stamm-Foristen läßt aber erahnen, daß es anderen ähnlich geht.

Zu Beginn des neuen Forums wurde die Thread-Flut bemängelt. Daraufhin stärkten Interessierte diese Massen an neuen Threads und so bürgerte sich das ein. Nun wird darüber diskutiert, wie oft Bond seine Unterhosen wechselt, Statistiken werden erhoben, zu welchen Jahreszeiten Bond-Filme spielen oder welcher Bond-Film zu pinken Socken paßt.
Teilweise ist diese Detailliebe zu bewundern, aber meint wirklich jemand, daß ein Neugieriger denkt "Hey, das ist ja interessant, da bleibe ich mal dranne!"? Oder wird er nicht vielmehr denken "Cool, ich schaue in 10 Jahren noch 'mal vorbei, wenn die alle volljährig sind!"?

Um mehr User anzulocken, muß man Werbung machen. In welcher Form auch immer. Vielleicht auf Twitter oder Facebook Links zum Forum setzen? Das wäre u.U. vielleicht etwas sinnfrei, aber das ist die Werbewelt ja ohnehin zum größten Teil.
Mir fällt bei Twitter auf, daß es zwar haufenweise Accounts um Bond gibt, aber nur sehr wenige deutschsprachige. Wenn man da News in Threads als Links veröffentlicht, bekäme man Aufmerksamkeit. Diese Foto-Geschichte von Drehorten ist doch einzigartig. Den Link mehrmals gepostet - vielleicht sogar mehrsprachig - und man kommt automatisch hierher.

Neusortierung? Bitte nicht. Ich bin Alltags-Autist. :thumbsup: Wenn die Gurken bei Penny nicht mehr da stehen, wo sie immer stehen, finde ich sie nie wieder.

_______________________________________

Und während ich schreibe, kommt das hier:

Zitat

Auch wenn der natürlich in abgemilderter Form ähnliche Gefahren birgt wie der Absurdistan-Thread.


Wie passend.

Wenn ich hier aufkeimende Diskussionen (mit)lese und diese Beschwichtigungsversuche bereits beginnen, bevor es überhaupt geknallt hat, frage ich mich ab und zu, ob hier einige in Watte gewickelt groß geworden sind bzw. ob ich einfach nur ein primitiver, auf Krawall gebürsteter Hinterhöfler aus Berlin bin.

Ja, hier stehen einige mit ihrem Namen gerade, wenn jemand den Dritten Weltkrieg ausruft. Aber übertreibt Ihr es nicht ein bißchen? Welche Gefahren drohen denn hier? Daß man mal seine Meinung sagt? Und dann streitet sich auch mal wer. So what? Wenn Ihr "Einschaltquoten" wollt, dann laßt es doch mal etwas entspannter laufen.
Und wenn es mal härter zu Sache geht, dann braucht es nicht immer den Lehrer, der die Kontrahenten an den Ohren zieht.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 295

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. April 2015, 10:44

Nun wird darüber diskutiert, wie oft Bond seine Unterhosen wechselt, Statistiken werden erhoben, zu welchen Jahreszeiten Bond-Filme spielen oder welcher Bond-Film zu pinken Socken paßt.

Darüber wird eben grade nicht diskutiert. ;)

Neusortierung? Bitte nicht. Ich bin Alltags-Autist. :thumbsup: Wenn die Gurken bei Penny nicht mehr da stehen, wo sie immer stehen, finde ich sie nie wieder.

Keine Sorge, das stand nie zur Debatte. Die Grundstruktur bleibt wie sie ist.

Um mehr User anzulocken, muß man Werbung machen. In welcher Form auch immer. Vielleicht auf Twitter oder Facebook Links zum Forum setzen?

Machen wir bereits.

Welche Gefahren drohen denn hier? Daß man mal seine Meinung sagt? Und dann streitet sich auch mal wer. So what? Wenn Ihr "Einschaltquoten" wollt, dann laßt es doch mal etwas entspannter laufen.
Und wenn es mal härter zu Sache geht, dann braucht es nicht immer den Lehrer, der die Kontrahenten an den Ohren zieht.

Dagegen sagt doch auch niemand was. Ich würde mich freuen, wenn es mal wieder etwas "zur Sache" gehen würde. Aber in einem Forum prallen eben unterschiedliche Verständnisse darüber, wie man miteinander umzugehen hat, aufeinander. Was Dir an Streitkultur gefällt, ist anderen eben zu viel. Ich weiß von Alt-Usern, die gegangen sind, weil ihnen einzelne User zu sehr von anderen angegriffen wurden.
Somit musst Du als Moderator eben einen Mittelweg finden, der sicher nicht allen gefällt.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. April 2015, 11:56

Somit musst Du als Moderator eben einen Mittwelg finden, der sicher nicht allen gefällt.


Dem widerspreche ich.

Ja, damals wurden einzelne User grob angemacht. Manchmal berechtigt, manchmal nicht. Und erst dann wurde ein Machtwort gesprochen. Meistens völlig zu recht.

Und dann kam die scheinbare Live-Moderation.

Klar, das kann man machen, aber dann muß man auch mit den Begleiterscheinungen leben.

Mein Beitrag soll auch niemanden auffordern, sich zu rechtfertigen. Wollte nur mal eine andere Sicht der Dinge darlegen, bevor die Heiligsprechung beginnt.

Mir ist bewußt, daß hier Menschen Geld und Zeit investieren. Dafür bin ich auch dankbar. Aber ich weiß eben auch, daß es hier mal lockerer zuging.
Mir liegt es auch fern, andere vor den Kopf zu stoßen (sollte man kaum meinen, wa? :D ). Aber wenn gefragt wird, mag ich einfach antworten. ;)

Wir sind bei Twitter? Das Forum? Mit welchem Account?

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 295

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

17

Montag, 13. April 2015, 12:08

Logo, wir sind für konstruktive Meinungen ja dankbar. (oder ist das auch schon wieder zu pussyhaft? :D )
Auch wenn sie nicht bequem sind (dafür dient dieser Thread ja ;) ).

Mich überrascht aber dennoch, dass Du das Forum zu "übermoderiert" empfindest. So oft wird doch gar nicht eingegriffen?!

Manchmal wird eben auf etwas hingewiesen, weil eine PN an einen Mod kam, in dem sich über das eine oder andere beschwert wurde. Natürlich gibt man den Inhalt dann nicht 1 zu 1 weiter, sondern versucht, das "moderat" zu machen. Aber nicht zu reagieren ging ja auch nicht.
Aber kommt das wirklich so oft vor? :ka:

Erst vor wenigen Minuten kam übrigens auf Facebook, wo ich eine ähnliche Frage aufgeworfen habe, als Feedback eines ehemaligen langjährigen Users folgende Antwort:

Zitat

Also ich schreib's mal wie's ist: ich bin aus dem Forum vor Jahren raus gegangen, weil ich mit der Art einiger dort (nicht aller!!!) absolut nicht klar kam. Sinnvolle Diskussionen waren kaum möglich, einige Leute nahmen/nehmen für sich in Anspruch, die Weisheit gepachtet zu haben. Außerdem ging mir das "Herumhacken" auf einigen Forums-Mitgliedern entschieden zu weit!!! Wenn überhaupt poste ich auf jamesbond.de. Da ist's eigentlich etwas friedvoller!


Was nu? Zu peacig oder zu krachig? ;)

Zu twitter:
Twitter leider (noch?) nicht. Ich bezog mich eher auf Facebook.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

  • »TheSilencer« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. April 2015, 12:50


Mich überrascht aber dennoch, dass Du das Forum zu "übermoderiert" empfindest. So oft wird doch gar nicht eingegriffen?!


Eine stetige Moderation zwischen allen Beiträgen finde ich ermüdend. Damit meine ich nicht ausschließlich "Eingriffe".
(Allerdings räume ich gerne ein, daß das auch an mir liegt. Im Gegensatz zur Mehrheit, lese ich hier lieber knackige, kurz-informative Texte als jene mit "Stimme-Dir-voll-zu"-Charakter.)


Erst vor wenigen Minuten kam übrigens auf Facebook, wo ich eine ähnliche Frage aufgeworfen habe, als Feedback eines ehemaligen langjährigen Users folgende Antwort:

Zitat

Also ich schreib's mal wie's ist:[...]



Dazu hatte ich ja schon 'was geschrieben. Warum man gleich das Forum verläßt - denn meistens beschränkte sich der Krieg auf ein, zwei ignorierbare Threads -, kapiere ich allerdings nicht. Ein dezenter Rückzug tut's auch. Zumal, wenn man nicht der Betroffene ist.

Havanna

MI6 Staff

  • »Havanna« ist männlich

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. April 2015, 17:13

Wie ich in meinem Vorstellungspost schon geschrieben habe, hatte ich mich nach längerem Mitlesen hier registriert, weil mir die Diskussionskultur in diesem Forum sehr gefiel und entgegenkam. Ich fand und finde, dass hier in allen Bereichen und Themen sehr respektvoll miteinander umgegangen wird. Ich finde auch die Anzahl der Posts hier sehr angenehmen. Fast jedes Mal, wenn ich reinschaue (2-3 mal am Tag ist es schon), gibt es mindestens einen neuen Beitrag, meistens mehrere. Gleichzeitig ist es aber nicht so viel, dass man nicht mehr nachkommt. Dass das Admin-/Modteam sich dennoch mehr Aktivität wünscht, kann ich mir, der auch schon in mehreren Foren Admin/Mod war, vorstellen, problematisch finde ich die Frequenz der Beiträge hier aber wirklich nicht.
Dass ich nicht so viel schreibe, liegt im Moment einfach daran, dass ich beruflich stark eingespannt bin, weil es bei mir stark auf das zweite Staatsexamen rausläuft. Ich hoffe, ab den Sommerferien etwas mehr Zeit zu haben. Ich lese aber wie gesagt sehr aktiv mit, auch wenn sich das Forenteam davon natürlich nur bedingt etwas kaufen kann.:)

Wie gesagt finde ich die Diskussionskultur hier sehr angenehm, Die einzige etwas kontroversere Diskussion, an der ich teilgenommen habe (im Absurdistanthread zum Kopftuchverbot) war trotz sehr gegenteiliger Meinungen aber auch sehr respektvoll und auf einem tollen Niveau, das hat viel Spaß gemacht. Von daher sehe ich es ähnlich wie TheSilencer, dass man sich auch vor kontroverseren Themen und Diskussionen nicht scheuen sollte, auch wenn sich das nur schwer steuern lässt und ich an dieser Stelle auch die Befürchtungen des Forumteams nachvollziehen kann. Ich schätze aber alle User, die ich bisher hier kennengelernt habe, aber als alt und vernünftig genug ein, dass wir es hier nicht eskalieren lassen.

Vor diesem Hintergrund lassen sich natürlich nur schwer Ratschläge erteilen (auch vor der Tatsache, dass es keins der Foren, in denen ich mal gearbeitet habe, noch gibt :D). 00Beissers Vorschlag kann ich mich aber anschließen.

ollistone

Consigliere

  • »ollistone« ist männlich

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. April 2015, 17:20

Wie seht Ihr das?


Das ist ein weites Feld.

:)