Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 3. Februar 2015, 17:27

007 Racing, 2000

Zum 15-jährigen Jubiläum grabe ich nun diesen verkannten, beziehungsweise gar nicht wahrgenommenen PSone-Klassiker aus, ein echtes Juwel!
Das Werk macht nicht etwa Spaß im eigentlichen Sinne, da es letztlich schwierig und stressig erscheint, aber man merkt einfach wie sehr sich die Macher noch Gedanken machten. Was ist nur aus den Bondspielen geworden seit die Lizenz in der Obhut von Activision liegt und Electronic Arts nicht mehr den diesbezüglichen Spielethron regiert?! Den Klassiker von Rare lasse ich in diesem Vergleich der Entwicklungsteams mal außen vor, da ich GE ´97 für gnadenlos überschätzt halte.

Um auf "Racing" zurückzukommen..., es ist im Intro bereits eine Hommage an Desmond, der Q von 1963 bis einschließlich 1999 verkörperte und in dem eben angesprochenen Spiel, ebenso wie in Agent under fire und Nightfire von seinem Stammsprecher synchronisiert wurde. In der englischsprachigen Originalfassung hört man John Cleese, ebenso wie in TWINE aus anno 2000 und in EON, als auch noch Brosnan in seiner letzten Bond-appearance auftaucht. Und was Judi Dench anbelangt, so dürfte sie Bond in den Spielen gefühlt öfter synchronisiert haben als Volker Brandt Michael Douglas in den letzten 45 Jahren. Langsam empfinde ich mich gar als den "Alleinunterhalter" (der sich sozusagen selbst unterhält) dieses Threads, auch wenn es kürzlich mal kurze Zeit über nicht so ruhig zuging, sodass das Thema etwas belebt wurde. Ich frage mich weswegen diese Spiele an vielen Fans vorbeigleiten. Nach 15 Jahren ist so ein Spiel vergessener als eine tote Fliege, die Filme kennt man voraussichtlich auch noch im 22. Jahrhundert. Selbst Sean Connery äußerte sich positiv: "In fact this Bond looks better than the original, it is like starting all over again." Ich habe mich mit den Werken von 92 bis 2012 beschäftigt und inzwischen fehlt der Charakter, unter den "neuen" Spielen überzeugt nur noch Blood Stone von vor fünf Jahren. Es ist schade dass die kunstvoll kreative Kultur der damaligen Zeit verschwindet und den Spielen somit immer weniger Profil verliehen wird, weswegen die Vergänglichkeit der Titel der letzten Jahre leider kein Wunder darstellt. Spectre wäre eigentlich eine wunderbare Gelegenheit für eine Wiedergutmachung all dessen, was in den letzten sieben Jahren auf dem Spielemarkt des Bonduniversums erschien und anschließend wieder bedeutungslos verschwand. "Racing" bekam ich nun inklusive Porto für 2,19,- Euro in sehr gutem Zustand und missen möchte ich es nicht mehr (erneut). Es ist mit einer 12er USK-Freigabe recht "harmlos", doch der Schein trügt, denn die Action ist intensiv gestaltet, sie sieht lediglich nicht allzu real aus auf der PS1, die Zwischensequenzen sind umso gelungener. Das wahre Faszinosum liegt im Mehrspielermodus.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel Schweikert 1996« (3. Februar 2015, 17:35)


Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:06

Ich zocke momentan den Freetoplay-2tenWeltkriegs-Shooter, Heroes and Generals. Hier kann man sich einen Account machen http://www.heroesandgenerals.com/16/de/. Über Steam ist das Spiel ebenfalls erhältlich. Man fängt als Infanterist an und man kann sich hinterher als Panzerfahrer, Sniper, Fallschirmjäger und Pilot spezialisieren. Mir macht besonders das Panzerfahren als auch das Fallschirmspringen sehr viel Spaß. Wenn jemand Lust hat mitzuspielen, einfach bescheid sagen^^

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:19

Ich zocke momentan den Freetoplay-2tenWeltkriegs-Shooter, Heroes and Generals. Hier kann man sich einen Account machen http://www.heroesandgenerals.com/16/de/. Über Steam ist das Spiel ebenfalls erhältlich. Man fängt als Infanterist an und man kann sich hinterher als Panzerfahrer, Sniper, Fallschirmjäger und Pilot spezialisieren. Mir macht besonders das Panzerfahren als auch das Fallschirmspringen sehr viel Spaß. Wenn jemand Lust hat mitzuspielen, einfach bescheid sagen^^

Danke für den Tipp, ist auch nicht uninteressant. Ich persönlich gehöre leider nicht zu den Befürwortern von Kriegsspielen, aber andererseits sollte man diese ja auch als Kritik verstehen.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich
  • »JamesBond« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

24

Samstag, 7. Februar 2015, 23:46

Wenn ich Kriegsspiele spiel, greif ich meist zu Call of Duty oder Battlefield 4 (hierzu soll demnächst ein neues kostenloses Update erscheinen, was ermöglicht einige der beliebten Karten nachts zu spielen)

Medal of Honor hat mir auch immer Spass gemacht. Besonders die älteren Teile. AA oder Airborne (auch mit Fallschirmsprung)
World of Tanks (kostenlos im Xbox Store) ist für Panzer Fans das Richtige.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 8. Februar 2015, 00:19

Wenn ich Kriegsspiele spiel, greif ich meist zu Call of Duty oder Battlefield 4 (hierzu soll demnächst ein neues kostenloses Update erscheinen, was ermöglicht einige der beliebten Karten nachts zu spielen)

Medal of Honor hat mir auch immer Spass gemacht. Besonders die älteren Teile. AA oder Airborne (auch mit Fallschirmsprung)
World of Tanks (kostenlos im Xbox Store) ist für Panzer Fans das Richtige.

Da kann man auch gleich die abscheulichen Bondspiele von Activision spielen, die haben mehr von Call of Duty als Call of Duty selbst :D

Bereits "GoldenEye: Rogue Agent" war im Bezug auf die Schießerei ein Ausrutscher, die Vorgänger, sowie FRWL waren da bondiger und charmanter.
Was Medal of Honor anbelangt, so würde ich 360-Besitzern zum kompatiblen Xbox-Original "Frontlines" raten, das war wirklich ein dramatisch tragisches Werk, welches einem einen düsteren Einblick gewährt, wie "historisch korrekt" das aufgezogen wurde, weiß ich allerdings leider nicht mehr, seit ich es endlich spielen durfte ist es uninteressant für mich ;)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich
  • »JamesBond« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 8. Februar 2015, 00:32

Das die Bondspiele von Activision was von COD haben. Da ist was dran. Aber was soll man machen? spielbar sind sie. Derzeit spiele ich GE R zum zweiten mal durch...gefällt mir wesentlich besser als beim ersten mal..

Bloodstone bleibt aber mein Liebling aus dem Hause Activision.

Naja und COD an sich. Jedes Jahr erscheint ja ein Ableger von mittlerweile 3Entwicklern. Klar ist das nur noch 'copy&paste' aber es macht spass :-D
Assassin Cred ist ja vom Spielprinzip auch copy&paste....verkauft sich halt gut..

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 8. Februar 2015, 00:48

Spielbar sind sie durchaus, auch dass Dietmar ausnahmslos Bond synchronisierte und man sich auch nicht bei Legends (Craig sprach sich hier nicht mehr) davon verabschiedete, spricht für einen Hauch von Qualität. Dennoch ist Blood Stone wie ich finde der einzige Lichtblick im Hause Activision. Ein kommerzieller Quatsch einen COD-Klon mit Bond erscheinen zu lassen, bringt zwar Geld aber kaum Vergnügen. Activision sollte meiner Ansicht nach lieber bei Werken wie Tony Hawk´s Underground bleiben, bei 007 sind sie nicht mehr authentisch. Und Electronic Arts hat auch stark abgenommen. Die hatten ihre Blütezeit vor über zehn Jahren (Need for Speed Underground, diverse 007-Ableger mit Pierce Brosnan). GE Reloaded habe ich mir jetzt auch bestellt, aber nur weil ich aufgrund des Preises von 8 Euro weiß, dass ich bei Verkaufswillen das gleiche Geld zurückbekomme :)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich
  • »JamesBond« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 8. Februar 2015, 00:55

Na die Rechte hat ja Activision schon lange nicht mehr. Jetzt ist die Frage wer sich die Rechte schnappt oder obs überhaupt noch 007 Spiele geben wird. Das Entwickler Studio von 'Walking Dead' bekundete ja großes Interesse.

So Richtig Geil wäre auch mal eine Parodie von Lego. :)

Von Lego freu ich mich erstmal auf 'Jurassic World' hoffe aber noch auf ein eigenständiges Spiel ohne Klötzchen...

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Februar 2015, 01:10

Na die Rechte hat ja Activision schon lange nicht mehr. Jetzt ist die Frage wer sich die Rechte schnappt oder obs überhaupt noch 007 Spiele geben wird. Das Entwickler Studio von 'Walking Dead' bekundete ja großes Interesse.

So Richtig Geil wäre auch mal eine Parodie von Lego. :)

Von Lego freu ich mich erstmal auf 'Jurassic World' hoffe aber noch auf ein eigenständiges Spiel ohne Klötzchen...
Das mit den Rechten frage ich mich auch. Ich hoffe sehr auf weitere Veröffentlichungen, denn Legends kann und darf einfach nicht den Abschied darstellen...

Das mit dem Lego-Ableger wäre zwar sehr belustigend, aber es passt nicht wirklich in die "ernste" Ära von Craig. Möchte man es aber wirklich in die verniedlichende Richtung gleiten lassen, wäre nach 23 Jahren ein zweites James Bond Junior auch eine Idee :)

Blood Stone ist eigentlich auch noch unabgeschlossen, das offene und tragische Ende mit Nicole lässt die Neugier in einem aufkochen.
Und Activision möchte ich nicht verurteilen. Die Entwicklung dieser Werke ist anspruchsvolle Kunst, vor welcher ich aufgrund meiner diesbezüglichen Ahnungslosigkeit umso größeren Respekt habe, nur scheint sich das Team selbst im Wege zu stehen. Sie haben den Segen der Originalstimmen (bei Brosnan wäre das ja bei den vielen eigenständigen Geschichten ein Traum gewesen, außer EON wären somit auch Racing und Nightfire wie "eigenständige Filme" geworden), sie haben vermutlich ein Budget und sie haben einen amtierenden Bond. Aus diesem Grund ist es mir nicht verständlich warum man abgesehen von Blood Stone keine eigenständigen Projekte auf die Beine stellt und stattdessen bspw. einen N64-Klassiker unglaubhaft in die Neuzeit versetzt und eine "Legende" von fünf Darstellern des 20. Jahrhunderts in einem Blutbad des 21. Jahrhunderts inklusive Smartphone darstellt. Da waren die Kolleginnen und Kollegen von EA bedeutend kreativer 8)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich
  • »JamesBond« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 8. Februar 2015, 01:18

Lego Bond wirds eh nicht geben. Da die Spiele meist über WarnerBros Filme und DC Comics handeln. Neuerdings auch Marvel/Disney
Aber die Hoffnung gebe ich nicht auf. Und DC ist nicht allein Bond...ich sehe das Gesamtbild. Sie könnten ja auch einen eigenständigen 007 als Legofigur kreieren. Und wie in 007 Legends spielt man alle Filme nach.

Ein Traum war auch Lego der Film als Spiel. Da hier alles aus Lego war. Sonst ist die Location der Spielwelt leider nur halb aus Lego..

Ja und auf einen zweiten Teil zu Bloodstone habe ich auch sehnsüchtig gewartet.

Vielleicht wäre SEGA ja was für Bond. Der neue Alien Teil orientiert sich ja sehr an Ridley Scotts Film. Man sieht liebe und detail.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JamesBond« (8. Februar 2015, 01:24)


  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 8. Februar 2015, 01:20

Ich spiele dann mal weiter Nightfire :D
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Havanna

MI6 Staff

  • »Havanna« ist männlich

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

  • Nachricht senden

32

Samstag, 14. Februar 2015, 19:43

@Daniel:

Ich als Nichtgamer habe mal eine Frage zu Legends: Im wikipedia-Artikel und auch in deinen Kommentaren kommt das Spiel ja nicht besonders gut weg. Ich habe mir daraufhin mal im Schnellverfahren ein Walkthrough auf youtube angesehen und habe eigentlich nichts gesehen, was mich persönlich zu einem Verriss veranlasst hätte. Die Grundidee finde ich auf jeden Fall gut und einige bekannte Szenen mit Craig "nachgespielt" zu sehen war auch interessant, z.B. Tracys Tod. Dass und wie die Storys der Filme modifiziert wurden, ist auf jeden Fall nicht ideal (Pussy lässt sich im Spiel tatsächlich noch schneller und unglaubwürdiger überzeugen als im Film) und die Faustkämpfe wirken zumindest als Zuschauer schon etwas lächerlich, aber gänzlich misslungen erscheint mir das Spiel nicht. Allerdings mag es natürlich immer noch ein Unterschied sein, wenn man als Zuschauer dabei ist im Vergleich wenn man es selbst spielt.
Hat das Spiel zu wenig Bondfeeling? Das könnte ich nachvollziehen, wenn die Storys keine Bondfilme wären, sähe es wirklich aus wie ein normaler Shooter.

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

33

Samstag, 14. Februar 2015, 20:02

Allerdings mag es natürlich immer noch ein Unterschied sein, wenn man als Zuschauer dabei ist im Vergleich wenn man es selbst spielt.
DAS stimmt ganz und gar! Vom bloßen Zuschauen wird einem da alles andere als schlecht, Bond ist nunmal Bond, auch in Legends.
Es ist eher eine Frage der Erwartungshaltung und die Enttäuschung (für Bondverhältnisse, insgesamt immer noch mittelmäßig) macht sich erst breit nachdem man es selbst angespielt hat. Ich war 2012 Feuer und Flamme als ich erstmals von der bloßen Idee gelesen habe, aber die Umsetzung wirkt einfach etwas lieblos, nicht zuletzt deswegen weil es einfach wie ein auf kommerziellen Durchbruch hinfrisierter Call-of-Duty-Klon wirkt, was (abgesehen von Blood Stone, mit Abstrichen) für wie ich finde alle Bondspiele seit 2008 gilt. Die deutsche Fassung stört da noch am wenigsten, weil Craig in Legends nach wie vor von Dietmar Wunder synchronisiert wurde, aber Daniel sprach sich in dem Spiel leider erstmals nicht selbst. Bei den deutschen Versionen von Racing, Agent under fire und Nightfire hört man zwar auch nicht Frank Glaubrecht, sondern ich meine es war Claus Brockmeyer, dennoch waren es mehrere Spiele mit dem gleichen Sprecher und man gewöhnte sich daran, Craigs Originalsprecher von Legends wird wohl nach seinem Auftritt in einem "unbeliebten" Bondwerk nicht zurückkehren. Gemessen daran dass sich Legends u.a. die meiner Meinung nach besten Bondfilme schnappt (OHMSS, LTK), ist das Resultat etwas enttäuschend, auch die Synchronisation von Sanchez, da ist man eben zu verwöhnt von Uwe Friedrichsen, Christoph Jablonka (den ich z.B. in "Drake & Josh" als albernen Wetterman Walter Nichols sehr gut finde) ist stimmlich einfach nicht dazu in der Lage einen Bösewicht zu sprechen. Weiter geht es mit dem Thema "Anspruch": Einerseits besteht das Spiel aus 08/15-Geballer und Gegnerhorden, was das Klischee eines "anspruchslosen" Spiels zuließe, andererseits hat man bei dem automatischen Health-mode je nach Situation (Stichwort Fort-Knox-Einbruch) kaum Zeit zum Regenerieren, man wird buchstäblich bombadiert und von den austauschbaren Gegnern hört man ständig ein bereits nach 5min nervendes "Lade nach".
Sobald ich mir irgendwann (ich hoffe auf die Weihnachtszeit) den Traum einer Wii U verwirkliche, werde ich das Spiel nochmal in Angriff nehmen, Bond ist wie gesagt immer noch Bond, doch bis dahin bleibe ich lieber bei den Klassikern, welche wenigstens noch über Fahrmissionen verfügten, bereits 007 Racing hatte einen fabelhaften Multiplayer, sogar mit Aston Martin V8 aus TLD! Überhaupt sind zu Zeiten von Electronic Arts (im Falle Bond zwischen ´99 und 2005) ganze 8 (!) Bondspiele veröffentlicht worden, eines kreativer als das andere. Damit verbinde ich sehr viel und umso unerfreuter reagiere ich daher auf die aktuellen Vertreter. Gegenwärtig ist sogar gar nicht mehr zwangsläufig mit weiteren Werken zu rechnen, damals gab es ständig Nachschub :D
Ich finde es auf jeden Fall interessant, dass du das Thema auch als "Nicht-Gamer" verfolgt hast. Für mich gehören die Spiele auch aufgrund ihrer immer unfilmischer gewordenen Cutscenes ins filmische Bonduniversum. Ja, richtig gelesen: "unfilmischer" geworden. Die Zwischensequenzen sahen um 2000 bis sagen wir mal 2005 (FRWL) bedeutend besser aus als in der Ära Craig, die Modellierungen der Charaktere (Gesichtsanimationen und dergleichen) wirkten in der Ära Brosnan echter...
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Havanna

MI6 Staff

  • »Havanna« ist männlich

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

  • Nachricht senden

34

Samstag, 14. Februar 2015, 20:09

Danke für die ausführliche Antwort, die ich auch als Nichtgamer gut nachvollziehen kann.;)

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

35

Samstag, 14. Februar 2015, 20:12

Danke für die ausführliche Antwort, die ich auch als Nichtgamer gut nachvollziehen kann.;)

Sehr gern :)
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 15. Februar 2015, 13:20

Danke für die ausführliche Antwort, die ich auch als Nichtgamer gut nachvollziehen kann.;)


Der Vollständigkeit halber muss ich meine Antwort noch kurz korrigieren: Entgegen meines Erinnerungsvermögens hat Legends vereinzelt doch Fahrmissionen, diese sind sogar akzeptabel. Schade nur dass solche Lichtblicke nur einen Bruchteil der Zeit in Anspruch nehmen, welche man mit sinnentstelltem Geballer verbringt.
Dennoch steigt das Spiel in meinem Ranking nun auf eine Position vor GE Reloaded auf, das war abgesehen von der Severnaya-Mission wirklich ballern pur, sieht man mal von der Panzermission ab. In der englischen Fassung von Legends spricht sich R. Davi übrigens selbst, keine Neuheit, da er Videospielen gegenüber immer recht offen war, man hört ihn z.B. auch in GTA Vice City und Scarface - The World is Yours.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich
  • »JamesBond« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

37

Montag, 23. Februar 2015, 05:30

http://www.youtube.com/watch?v=kMf6Rh4iJWY

Pierce B. spielt Goldeneye :)

  • »Daniel Schweikert 1996« ist männlich

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. Februar 2014

  • Nachricht senden

38

Montag, 23. Februar 2015, 10:55

Danke, habe das damals schon gesehen als es bei GameOne.de hochgeladen wurde. Mensch, nach nunmehr 18 Jahren ist GE 64 ganz schön gealtert, so ohne Synchronisation und wirkliche Zwischensequenzen :) ...

Mein Tipp: "Alles oder Nichts" für die PS2 bekommt man momentan NEU (!), in Folie eingeschweisst für 8,94,-Eur inklusive Versand bei Ebay. Das sind Restbestände aus dem Lager der Händler, da der Titel unter EA Most Wanted noch bis vor wenigen Jahren hergestellt wurde.
"Loyalität bedeutet mir wesentlich mehr als Geld."
Bond '89 - Robert Davi

Ahab

MI6 Staff

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

39

Montag, 23. Februar 2015, 11:51

Naja, man muss aber auch dazusagen, dass GE schon damals optisch nicht gerade auf dem neuesten Stand war. Das Ding hat schon immer vom Gameplay im Mehrspielermodus und den knackigen Schwierigkeitsstufen bzw. den zu erspielenden Boni gelebt.

JamesBond

The Man before the GunBarrel

  • »JamesBond« ist männlich
  • »JamesBond« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 24. Februar 2015, 19:25

Hat von euch jemand auch eine Wii U?