Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

00Beisser

Grand Slam

  • »00Beisser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Juni 2013, 19:40

Die 15 Lieblings-Serien

Nachdem es einen Thread über die Lieblings-Filme gibt, hier einen über die Serien.

Ein Käfig voller Helden (1965 - 1971)
Ein Duke kommt selten allein (1979-1985)
Gerhard Polt - Fast wia im richtigen Leben(1979 - 1988 )
Knight Rider (1982 - 1986)
Mr. Bean (1989 - 1995)
Die Simpsons (1989 - )
Der Prinz von Bel-Air (1990 - 1996)
Der Bulle von Tölz (1995–2009)
Da Ali G Show (2000 - 2004)
Jackass (2000 - 2002)
Viva La Bam (2003 - 2005)
Two and a Half Men (2003 - )
Stromberg (2004 - )
How I Met Your Mother (2005 - )
The Office U.S. (2005 - 2013) (Das Ami-Pendant zu Stromberg)

Die "Dicken" sind in meiner TOP 5


Ich habe geplant ein paar bestimmte Serien mir in Zukunft anzuschauen, allerdings werde ich da immer recht schnell süchtig und es geht verdammt viel Zeit drauf ;)
Sind Serien, die sicher auf euren Listen vorkommen: Breaking Bad, The Wire, Arrested Development, Seinfeld, Sopranos, It's Always Sunny in Philadelphia, Community...

"Gert Fröbe war der beste Gegenspieler, den ich je hatte." - Sean Connery

Moperman

unregistriert

2

Dienstag, 11. Juni 2013, 21:22

Auch hier ohne echte Reihenfolge:
  • Sopranos
  • M*A*S*H
  • Two And A Half Men
  • Band Of Brothers - Wir waren wie Brüder
  • The Pacific
  • The Wire
  • The A-Team
  • Knight Rider
  • Friends
  • Batman - The Animated Series
  • Raumpatrouille Orion
  • Star Trek - The Original Series
  • Hör mal wer da hämmert
  • The Big Bang Theory
  • Fawlty Towers

Thunderball

Harry Palmer

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Juni 2013, 07:18

Hier fällt mir die Auswahl etwas leichter als bei den Filmen.
Die Aufzählung stellt dabei keine Rangfolge dar.

- Star Trek: The Original Series
- Star Trek: The Next Generation
- Star Trek: Deep Space Nine
- Wunderbare Jahre
- Agatha Christie's Poirot
- Detektei Blunt
- 24
- The Unit
- Alias
- The Pacific (Band of Brothers habe ich leider noch nicht gesehen)
- Magnum
- Simon Templar
- Kobra, übernehmen Sie

Und noch zwei, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob man sie als klassische "Serien" bezeichnen kann:

- Jesse Stone
- Columbo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thunderball« (12. Juni 2013, 07:18)


Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Juni 2013, 08:32

- South Park Staffeln 1-13
- Simpsons Staffeln 1-9
- Frasier
- Seinfeld
- How I Met Your Mother
- Magnum
- Boston Legal
- The Big Bang Theory
- King of Queens Staffeln 1-5
- Familie Heinz Becker

- Monaco Franze
- Burn Notice
- Ally McBeal Staffeln 1-4
- 24
- Simon & Simon
- Friends
- In geheimer Mission (80er Version von Mission: Impossible)
- Die Dave Chappelle Show
- Elton vs. Simon (die halbstündige Serie, nicht die Show!)
- Irgendwie und Sowieso
- Remington Steele
- MacGyver

I never left!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spree« (12. Juni 2013, 08:36)


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 295

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Juni 2013, 08:38

Puh, ein großer Serienfan bin ich eigentlich nicht. Ich muss dann eher die Serien aufzählen, die ich als Kind gerne gesehen habe. Vielleicht ist die eine oder andere aktuele ja doch dabei, dann aber eher Krimiserien (falls die auch zählen).

- Eine schrecklich nette Familie
- Die Simpsons
- Magnum
- Ein Colt für alle Fälle
- Simon und Simon
- Trio mit 4 Fäusten
- Der Mann aus Atlantis
- Hart aber herzlich
- Ein Fall für zwei
- Derrick
- Tatort
- Soko5113
- Der Fahnder
- Michel aus Lönneberga
- Columbo

Das jetzt mal als Brainstorming. Dazu noch eine Menge früherer Zeichentrickserien, die ich immer gerne gesehen habe.
Von den heutigen Serien könnte evt. noch Stromberg rein, aber ich hab ja schon 15. ;)
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Thunderball

Harry Palmer

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Juni 2013, 11:07

@ Spree: Schön, dass du "Monaco Franze" und "Irgendwie und Sowieso" aufzählst..wie konnte ich die nur vergessen? Zwei Top-Serien aus Bayern! :thumbsup:

  • »maxzorin« ist männlich

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Juni 2013, 12:22

Ich liebe Serien. Ist natürlich etwas schwer, naive Kultserien wie "Die 2" mit einem komplexen Gesellschaftsdrama wie "The Wire" unter einen Hut zu bringen. Gleichwohl ein Versuch. Nach den Top 3 ohne konkrete Reihenfolge:

1. The Sopranos
2. Columbo
3. The Wire

- Mit Schirm, Charme und Melone (Emma Peel Staffeln)
- Die 2
- Ein Colt für alle Fälle
- Simon Templar
- Cheers
- Seinfeld
- Allein gegen die Mafia
- Agatha Christie's Poirot
- Breaking Bad
- Boardwalk Empire
- Dexter
- Twin Peaks

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxzorin« (12. Juni 2013, 12:22)


Moperman

unregistriert

8

Mittwoch, 12. Juni 2013, 12:39

- Allein gegen die Mafia
Davon habe ich mal die erste Staffel geschenkt bekommen, bin aber nie dazu gekommen, mehr als die erste Folge zu sehen, zumal diese mich auch wirklich nicht überzeugt hat.

  • »maxzorin« ist männlich

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Juni 2013, 16:08

Tja, was soll ich sagen. Ich schätze "Allein gegen die Mafia" nach wie vor sehr. Als Kind während der TV Ausstrahlungen durfte ich sie noch nicht sehen. Bin also eigentlich erst so richtig mit den DVD Veröffentlichungen zum Fan geworden. Seit einigen Jahren habe ich die Serie komplett, die Staffeln 8-10 mangels Deutschlandveröffentlichung als Australienimport.

Ich bin ein großer Fan von Mafiathematiken und würde die Serie zumindest anno 80er Jahre durchaus als vergleichsweise realistisch einstufen. Die oktopusmäßige Verknüpfung von organisiertem Verbrechen, Politik, Hochfinanz, altem Adel, korrupter Polizei und Justiz etc. wird sehr detailiert und logisch nachvollziehbar geschildert. Die Hoffnungslosigkeit der tapfer kämpfenden Polizisten wie Corrado Cattani (Michele Placido) geht an die Haut. Hinzu kommen tolle Aufnahmen etwa von Sizilien, ein hervorragend besetzter internationaler Cast, Musik von Morricone, etablierte, genreerprobte Regisseure wie Damiano Damiani und unglaublich viel Spannung. Die Serie wird primär aus der Perspektive der rechtschaffenden Polizisten, Richter, Staatsanwälte etc. und deren oft tragisches Ableben geschildert. Die charismatischen Bösewichte werden eher am Rande gezeigt und zeichnen sich in erster Linie durch ihre grausamen Taten und Entscheidungen aus. Eine Glorifizierung wie in vielen US-Mafiathrillern bleibt aus.

Die einzelnen Staffeln sind inhaltlich weitestgehend für sich abgeschlossen,gleichwohl tauchen viele charismatische Figuren staffelübergreifend auf.

Viele Ereignisse spielen auf reale Geschehnisse im Kampf gegen die Mafia an; etwa die Ermordung des Mafia Jägers Giovanni Falcone. Auch ein Italien unter nach unseren Maßstaäben seltsamen Führern wie Andreotti oder Berlusconi wirkt auf einmal nicht mehr sonderlich weit hergeholt. Vielleicht solltest Du der Serie noch einmal eine Chance geben.

10

Mittwoch, 12. Juni 2013, 16:56

Ich sehe zwar gerne Serien, muss aber zugeben, die meisten schaffen es nicht mit länger im Gedächtnis zu bleiben. Hinzu kommt, dass viele frühere Lieblingsserien heute nur noch Fremdschämgefühle bei mir auslösen, mal abgesehen von den guten Serien, die leider (dank Pro7/Kabel1) totgespielt wurden...nichts desto trotz will ich hier mal die Serien aufzählen, die mich nachhaltig beeindruckt, geprägt oder fasziniert haben (Wieder nur in tendenzieller Reihenfolge):

1. "M*A*S*H", die vielleicht einzige Serie der Welt, die das Prädikat Dramedy wirklich verdient hat

2. "Breaking Bad", das Beeindruckendste was das aktuelle Serienprogramm hergibt. Vor allem darstellerisch allererste Liga, die eigentlich ins Kino gehört

3. "Twin Peaks", das gelungenste Serienexperiment aller Zeiten, steht den Lynch Filmen in nichts nach

4. "Star Trek DS9", hier stellvertretend für alle Star Trek Serien, die gerade in letzter Zeit wieder stark in meinen Fokus gerückt sind

5. "Die Simpsons", trotz Pro7 Dauerlauf bis zum Erbrechen immer noch die innovativste Trickserie aller Zeiten die viele gute Serien wie "South Park", "American Dad" oder "Family Guy" erst möglich gemacht hat

6. "Akte X", selbst von "Twin Peaks" inspiriert machte Sie die Tür auf für Serien wie "Fringe" oder "Lost"

7. "Boston Legal"...Denny Crane, Denny Crane, Denny Crane...nuff said!

8. "South Park", die vielleicht ehrlichste Serie der Welt. Hier bekommt jeder sein Fett weg

9. "The Walking Dead", weil Sie das Zombiegenre von einer anderen, neuen Seite beleuchtet

10. "Outer Limits", weil diese Serie eine experimentelle Spielwiese für alles war. Man könnte sagen, was der Blues für die moderne Musik war, ist "OL" für das moderne Fernsehen

11. "Beavis & Butthead", machte Anarchoserien gesellschaftsfähig

12. "Löwenzahn", weil diese Serie zeigt, das Neugier Alt und Jung verbinden vermag

13. "Monty Pythons Flying Circus", schaffte es englische Comedy weltweit populär zu machen

14. "Columbo", als Wegbereiter nahezu aller großen TV Detektive wie "Monk", die "CSI" Ermittler, Kojak, "Die Straßen von San Francisco" uvm.

15. "Bloch", eine der wenigen deutschen Serien, die Ihr Vorbild nicht irgendwo im anglo-Raum sucht!

natürlich gibt es noch viele Serien, die es verdient hätten erwähnt zu werden, wie "Dr. Who" oder "Buffy", die bis heute den Grundstein für Serien wie "True Blood", "Supernatural" oder aktuell "Grimm" gesetzt hat. Aber irgendwie musste ich auch meinem persönlichen Geschmack etwas Raum lassen!
"That's one hell of a Pilot!"

Moperman

unregistriert

11

Mittwoch, 12. Juni 2013, 17:05

Wie konnte ich nur "Der Tatortreiniger" vergessen. Ganz ganz große Serie.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 906

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. Juni 2013, 17:39

Der große Seriengucker bin ich auch nicht, und werd wohl nicht auf 15 kommen...

1) Star Trek - Das nächste Jahrhundert (für mich schlicht die beste Serie aller Zeiten 8) Und eine der wenigen, die auf ihrem Höhepunkt mit einem Paukenschlag endeten.)

2) LOST (wäre ernsthafte Konkurrenz für 1, wenn nicht die letzte Staffel und das große ökumenische Finale einiges kaputt gemacht hätte. Trotzdem eine Serie, die ich liebe und die eine Lücke hinterlassen hat. ST-TNG und LOST sind auch die einzigen langlaufenden Serien, bei denen ich wirklich jede Folge gesehen habe.)

3) Sherlock (Könnte noch aufsteigen.)

4) ALIAS - Die Agentin (Auch hier war das Finale nicht ganz befriedigend. Letztlich zeigt sich doch immer wieder, dass ein Abrams auch nur mit Wasser kocht, und gern viel mehr Bälle in die Luft wirft, als er auffangen kann. Trotzdem hatte die Serie viele geniale Einfälle, die ich auch bei Bond gern gesehen hätte.)

5) Akte X (Same procedure here, gegen Ende fiels steil ab. Aber Fox Mulder war einfach mal eine coole Sau. "Die Lichter könnten von Sumpfgas herrühren, das sich entzündet hat." - "Das passiert bei mir immer, wenn ich Dodger Dogs esse." :D Zur Zeit sehe ich Californication auf watchever, da ist er auch genial.)

6) Agentin mit Herz

7) Die Fälle des Harry Fox (Die Kindheitsklassiker. Da fallen mir noch mehr ein, wie "Schmuggler" oder "Robin of Sherwood", aber die müsste ich nochmal sehen.)

8) Magnum ("Ich weiß, was Sie jetzt denken. Und Sie haben recht.")

9) Columbo

10) Unsere kleine Farm (Ebenfalls Kindheitsklassiker. Letztens hab ich mir ein paar Folgen wieder mal angesehen. Einige sind tatsächlich sehr gut geschrieben und spiegelt die Härten des amerikanischen Westen gut wider. Ich mochte auch Michael Landon sehr.)

11) Stromberg (Teilweise herrlich politisch unkorrekt.)

12) Dr. House (Nur die ersten beiden Staffeln. Gegen Ende wurde mir das Psychogedöns etwas zu viel.)

13) King of Queens

14) Die Tudors

15) Two and a half Men (Aber nur mit Charlie Sheen.)

Ups, doch 15. Hier noch die Top 10 der Seriencharaktere:

1) Captain Picard (Star Trek TNG)
2) Data (Star Trek TNG)
3) John Locke (LOST)
4) Sawyer (LOST)
5) Hurley (LOST)
6) Sherlock Holmes (Sherlock)
7) Fox Mulder
8) Alvin Sloane (ALIAS)
9) Harry Fox (Die Fälle des Harry Fox)
10) Dr. House

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. Juni 2013, 17:59

Puh, bin zwar so ziemlich das Gegenteil eines Serienjunkies, aber allein die Challenge, 15 Serien zu finden, die ich mag, ist 'ne Herausforderung. Ich nehme mir dabei die Dreistigkeit heraus, auch abgeschlossene Mini-Serien mit reinzunehmen, dafür verzichte ich auf Zeichentrick. Die ersten drei stehen ziemlich fest, der Rest ist lose Reihenfolge.

1. Das Boot
2. Verbrechen nach Ferdinand von Schirach
3. Grimm (das einzige bisher, bei dem ich bei verpaßten Folgen die spätere Wiederholung abpasse, statt zu warten, bis es irgendwann mal wieder aufgelegt wird ^^)
4. Psych
5. Crossing Jordan
6. Warehouse 13
7. Star Trek (TOS, TNG, VOY)
8. Ein Käfig voller Helden
9. Baldur Blauzahn (kam nur vor rund 20 Jahren mal im Dritten - seitdem nie wieder - und ich habe logischerweise die Gags noch nicht ganz verstanden, aber der WDR könnte es ja mal wieder bringen oder wenigstens als DVD veröffentlichen)
10. Die 2
11. Inspector Barnaby
12. Kommissar Beck
13. Neds ultimativer Schulwahnsinn
14. Zurück in die Vergangenheit
15. Bezaubernde Jeannie
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!


Zardoz

MI6 Staff

  • »Zardoz« ist männlich

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Juni 2013, 18:25

Ja, bei den Serien geht es mir auch etwas leichter von der Hand. Die ersten fünf sind meine Favoriten, aber ohne Reihenfolge (bis auf den Erstplatzierten):

1.) - The Prisoner/Nummer 6 (Patrick McGoohan's Masterpiece)

2.) - Columbo
3.) - Akte X
4.) - Star Trek (alle Serien - favorisiert jedoch TOS, TNG & DS9)
5.) - Frasier

6.) - Seinfeld
7.) - Dexter
8.) - Sherlock
9.) - Alfred Hitchcock Presents/The Alfred Hitchcock Hour
10.) - Magnum
11.) - The Outer Limits (Original sowie Neuauflage)
12.) - Breaking Bad (zurzeit das Beste im TV, vor allem dramaturgisch)
13.) - Twin Peaks
14.) - The Twilight Zone (besonders das Original)
15.) - Die Zwei ("In den Wald, wo des Jägers Büchse knallt.")
"Fuck you, I'm going to Hollywood!"

  • »15Fountainbridge« ist weiblich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Juni 2013, 19:17

Ohne Rangliste:

-Remington Steele
-King of Queens
-Two and a half man
-Hörmal wer da hämmert
-Dr.Quinn, Ärtztin aus Leidenschaft
-True Blood
-Modern Family
-The Walking Dead
-Full House
-Moonlight
-Gilmore Girls
-Der Prinz von Bel-Air
-Law and Order
-Immer wieder Jim
-Ghost Whisperer,Stimmen aus dem Jenseits

Dr. moVe

MI6 Staff

  • »Dr. moVe« ist männlich

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:39

Meine 15 Favoriten (ohne Rangliste):

1966 bis 1969 - Star Trek - The Original Series
1983 bis 1986 - Ich heirate eine Familie
1984 bis 1994 - The Adventures of Sherlock Holmes
1987 bis 1994 - Star Trek - The Next Generation
1990 bis 1991 - Twin Peaks
1992 bis 1999 - Star Trek - Deep Space Nine
1995 bis 2001 - Star Trek - Voyager
1998 bis 2003 - Futurama (Zeichentrick)
2001 bis 2005 - Star Trek - Enterprise
2002 bis 2003 - Ghost in the Shell: Stand Alone Complex (Anime)
2002 bis 2008 - The Wire
2004 - Paranoia Agent (Anime)
2004 bis 2010 - Lost
2007 bis 2013 - Mad Men
2010 bis 2013 - Sherlock

Pille

Wibbly wobbly timey wimey... stuff

  • »Pille« ist weiblich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 9. Mai 2013

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:54

Ouh, Paranoia Agent, etwas schwerer, aber interessanter Stoff, habe ihn vor einigen Jahren selbst mal gesehen, ursprünglich nur, weil ich auf die Musik von Susumu Hirasawa stehe. Aber die Serie ist definitiv sehr gut gemacht! Die ganze Zeit fragt man sich, wer ist Shonen Bat? Existiert er wirklich? Was hat das Stofftier mit allem zu tun? Ziemlich abgefahren, auch mit der Traumwelt zum Schluss. Leider hatte ich bis dahin etwas den Überblick verloren und wußte hinterher nicht so ganz, was ich nun davon halten sollte *g*. Wenn du auf sowas stehst, sagt dir möglicherweise auch der Anime-Film "Paprika" zu, sofern du ihn nicht schon gesehen hast ;)
Keine Mätzchen mehr, jetzt wird gespielt!


DrShatterhand

Ministerium für kulturelle und intellektuelle Tiefschläge

  • »DrShatterhand« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:57

Bei mir sieht das so aus:
1) Mission: Impossible (alt)
2) Star Trek - Original Series
3) Star Trek - TNG
4) Star Trek - DS 9
5) Babylon 5
6) Alias
7) Red Dwarf
8 ) Monk
9) Bones
10) Quincy
11) Raumpatrouille (Ok, von "Serie" zu sprechen ist etwas seltsam, da es nur 7 Episoden gab, aber das war mal ein Beispiel für Einfallsreichtum im deutschen Fernsehen)
12) Thunderbirds
13) Buffy the Vampire Slayer
14) Angel
15) Ein Herz und eine Seele (als sie noch schwarz-weiß und im dritten Programm gesendet wurde)
The needs of the many outweigh the needs of the few or the one.
I have been and always shall be your friend.
I´ve been dead before.
Live long and prosper.

He is not really dead as long as we remember him.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 295

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. Juni 2013, 23:18



Ein Herz und eine Seele


Oh ja, großes Kino! Nach dem kürzlichen Tod von Hildegard Krekel lebt von der Stammbesetzung ja leider nur noch die "duss'lige Kuh" Elisabth Wiedemann.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Mister Bond

Felix Leiter

Beiträge: 1 187

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. Juni 2013, 13:00

Ich bin eher der "Klassiker"-Fan. Da nannte Kroni ja schon ein paar.



1. THE SAINT "Simon Templar" (1962-1969)

2. Ein Colt für alle Fälle (1981-1986)

3. MacGyver (1985-1992)

4. Mit Schirm, Charme und Melone (1961-1969), wobei ich hier ganz klar die Steed & Peel Ära bevorzuge

5. Ein Herz und eine Seele (1973/74) nenne diese Jahreszahlen, weil ich tatsächlich nur die Folgen mit der Originalbesetzung mag.

6. Kobra, übernehmen Sie (1966-72)

7. Remington Steele (1982-87)

8. Starsky & Hutch (1974-78)

9. Prison Break (2005-09)

10. Die 2 (1971/72)