Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Dezember 2014, 14:25

Denbigh (Andrew Scott)



Hier das Interview mit Scott beim Bond24 Announcement:



In diesen Thread bitte alle Infos, Spekulationen und Hinweise bzgl. Andrew Scotts Rolle "Denbigh".
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 00:36

Zitat

The emails also show that director Sam Mendes wants to cast Andrew Scott (who plays villain Dr. Moriarty in the Sherlock TV show) as Bond's intelligence agency boss, "C." And MGM can afford it, because they can pay Scott $1 million less than they were going to pay Chiwetel Ejiofor (12 Years a Slave).
Quelle
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

MissMoneypenny

M`s Sekretärin ;)

  • »MissMoneypenny« ist weiblich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2014

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 20:23

Ich find Andrew Scott Klasse. Mal schauen wie viel Moriarty in diesem Film durchkommt. *gg* :D :brow:
"You're such a flatterer" - Miss Moneypenny 007 Octopussy :rolleyes:

4

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 20:47

Wieso sollte "Moriarty " bei ihm durchkommen? Er ist Schauspieler und wird wohl in der Lage sein, seine Rolle in Spectre von der "Moriarty " Rolle zu trennen. Wenn das nicht möglich ist, dann hätten sie ihn nicht casten dürfen.

Count Villain

Schurkengraf

  • »Count Villain« ist männlich

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 21:44

Wieso sollte "Moriarty " bei ihm durchkommen?


Weil die Rolle es erfordert? Stichwort Typecasting.
Vernichte alles, was wir bei uns haben. Man hat uns enttarnt.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. März 2015, 15:28

Zitat

"I always think you've got to plumb the depths of your own soul for things like that. We've all got a bit of a dark side. I think people who don't have a dark side are a little bit... suspicious [laughs]."


Interview mit Andrew Scott.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. April 2015, 09:10

Und nochmals ein Interview mit Scott.

Spoiler Spoiler

Admitting it was “strange”, the Churchtown native was originally pipped to play 007′s villain but instead landed the role of Denbigh, one of Bond’s Whitehall bosses in the film.


Dies könnte bedeuten, dass Waltz erst spät zum Cast hinzugestoßen ist.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. April 2015, 09:07

Meint Ihr eigentlich, dass Denbigh nun eine feste Größe im MI6 wird und wiederkehren wird (ähnlich wie Tanner oder früher auch Robinson)?

In den Fleming-Romanan tauchen die Bosse der anderen Geheimdienstsektionen auch immer wieder auf...
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

stromberg

MI6 Staff

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 20. Januar 2014

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Juli 2015, 23:09



:D


In dem Zusammenhang: wer sich dafür interessiert...
Mr Stromberg is a very busy man. His time is precious.

MilesM

Agent

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 25. Juni 2013

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. November 2015, 10:14

Meint Ihr eigentlich, dass Denbigh nun eine feste Größe im MI6 wird und wiederkehren wird (ähnlich wie Tanner oder früher auch Robinson)?


Wahrscheinlich eher nicht...

Sorry, ich konnte einfach nicht widerstehen. Aber auf diese Weise können wir diesen Thread mal ein wenig nach vorne holen um die Leistung Scotts zu würdigen oder zu kritisieren.

Und um mit gutem Beispiel voranzugehen: Ähnlich wie bei Waltz dürften nach "Sherlock" die Erwartungen sehr hoch gewesen sein, eine ähnlich brillant-diabolische Darstellung geboten zu bekommen. Und ählich wie bei Waltz im Film hält sich Scott doch vornehm zurück. Wobei das meine Eindrücke nach der ersten Sichtung sind. Vielleicht haben andere nach 3, 4 oder 8 Sictungen einen profunderen Eindruck.

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

11

Freitag, 20. November 2015, 11:44

Und um mit gutem Beispiel voranzugehen: Ähnlich wie bei Waltz dürften nach "Sherlock" die Erwartungen sehr hoch gewesen sein, eine ähnlich brillant-diabolische Darstellung geboten zu bekommen. Und ählich wie bei Waltz im Film hält sich Scott doch vornehm zurück.

So empfand ich es auch - obwohl ich seine Moriarty-Performance sehr mag. Hätten beide überperformt, hätte man ihnen dies nur vorgeworfen.
V.a. bei Scott als Technokrat Denbigh hätte eine verrückte Performance nur gestört - zumal er ja nur ein Handlanger war.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

12

Samstag, 21. November 2015, 17:27

Die Performance von Andrew Scott in der Rolle "Denbigh" war dem Charakter den er darstellen sollte angepasst. Einen jungen Emporkömmling der zu schnell die Karriereleiter beim CNS hochgefallen ist. Solche Leute können nie genug bekommen und sind leicht käuflich.

Auch seine überhebliche Art gegenüber "M" hat gepasst. Nur, dass für Denbigh der Schuss nach hinten losging. Hochmut kommt vor dem Fall...

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich
  • »Kronsteen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

13

Samstag, 19. Dezember 2015, 15:29

Ich bin mir noch immer unschlüssig, wie ich die Figur "C" einschätze...

Ist er ein richtiger Fiesling, dem genau bewusst ist, für wen er arbeitet?
Oder ist er Blofeld nur auf den Leim gegangen, da dieser sich evtl. als Retter der sicheren Welt verkauft hat (so wie schon Metz in DAF auf ihn reinfiel)?

Da es keine gemeinsame Szene der beiden gab (sehr schade!) gibt es wenig Handfestes hierzu.
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

Havanna

MI6 Staff

  • »Havanna« ist männlich

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

  • Nachricht senden

14

Samstag, 19. Dezember 2015, 15:37

Die Figur ist speziell im Zusammenspiel mit M schon dermaßen als Unsympath angelegt (man denke nur mal an seine abschätzigen Kommentare zu Demokratie), dass ich schon denke, dass ihm bewusst ist, für wen er da gerade was tut. Vielleicht bildet er sich auch ein, Blofeld und SPECTRE für seinen Traum einer sicheren Gesellschaft benutzen zu können.

An eine Parallele zu Metz, der schon sympathischer angelegt ist und am Ende ja auch reumütig erkennt, was er gemacht hat, kann ich da nicht erkennen.

Ähnliche Themen