Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. Juni 2014, 22:23

Filming Bond: QoS in Bregenz und Feldkirch

Filming Bond: QoS in Bregenz und Feldkirch


Wie viele andere auch, hatten wir uns damals als Statisten für die Dreharbeiten in Bregenz und Feldkirch beworben. Wurde nichts, weil sie ein völlig untypisches Opernpublikum gecastet hatten. In der Hoffnung, dass wir genommen werden, hatten wir für die Dauer der Dreharbeiten Hotel gebucht und entsprechend den Urlaub geplant. Leider wurden wir nicht genommen. Dies stellte sich dann später als Glücksfall raus. Für 60 € pro Drehnacht bei 0 Grad auf der Seebühne ausharren ist kein Zuckerschlecken. Zu Beginn der Dreharbeiten verschlechterte sich das Wetter in der Bodenseeregion. Tagsüber Regen und etwas über 10 Grad, als das Filmteam in Bregenz ankam. Aufgrund des Regens wurde eine kleine Änderung gemacht. Ursprünglich hofften sie auf gutes Wetter. Die kurze Fahrszene in Feldkirch wurde dem Wetter in Bregenz "angepasst". Mit Hilfe der Feuerwehr wurden die Straßen auf Regennässe getrimmt...


Am besten lasse ich Bilder vom Set sprechen und schreibe zu bestimmten Bildern was dazu.



Tag 1: Bregenzer Seebühne und Festpielhaus

Da war noch alles frei zugänglich und man konnte sich umschauen. Auch den Test der Bühnentechnik und Beleuchtung.





























Die Schaltpläne für die komplexe Bühnenbeleuchtung.







Licht an:









Marc Froster und Dennis Gassner während der Setbesichtigung:









Oben im Bühnenbild, wo Bond die Greene-Bande während der Opernaufführung enttarnt:





Hier gehts wieder zurück aufs Festland. :D



Schaut klasse aus im Dunklen.


















Marc Forster und Dennis Gassner waren die einzigen die wir persönlich getroffen haben. Die Beiden sind sehr nett und umgänglich. Leider hatten wir die vorbereiteten Fotos für Autogramme im Hotel liegen lassen. Hatten nicht gedacht, dass wir am ersten Abend irgendwen vom Team treffen.



Fortsetzung folgt...

2

Mittwoch, 2. Juli 2014, 23:07

Weiter gehts...


Weitere Bilder von der Seebühne und Festspielhaus, bevor alles für die Öffentlichkeit unzugänglich gemacht wurde.













Der für den Film abgeänderte Teil des Bühnenbildes:





Set "Heynes Flugeinlage vom Vordach":













Zusätzliche Strahler wurden angebracht:













Diesem Paar wurde, trotz gültiger Statistenausweise, von den Securitys der Zugang verwehrt. Erst als Leonard Gmür auftauchte wurden die Beiden nach langem Hin und Her reingelassen. Zum Verlauf des Castings und wie sich diese Sicherheitsleute aufgeführt haben, werde ich hier nicht näher eingehen. Es war mehr als sonderbar.





Paparazzibilder duch den Zaunzaun:



























"Bregenz erwartet Bond" Plakat:





Blick vom Pfänder" auf die Seebühne und Festspielgelände:


3

Mittwoch, 2. Juli 2014, 23:30

Feldkirch:













Daniel Craig´s Trailer hinter dem Sichtschutz.






Dieser Herr war für das Casting und den Einsatz der Filmautos zuständig.














Überall dieser blöde Sichtschutz.


Das österreichische Fernsehen berichtet über die Dreharbeiten in Feldkirch:








Mal kurz die Nachrichten im Ü-Wagen geschaut. :D



Dennis Gassner am Set:






Leonard Gmür und der Locations Manager Daniel Knapp am Set. Die Dame war von der Stadtverwaltung Feldkirch.


Aus der Traum. Die Feuerwehr versperrt den Blick zum Set:





Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielWroughtonCraig« (2. Juli 2014, 23:40)


4

Mittwoch, 2. Juli 2014, 23:44

Der kleine freche Kerl war der heimlche "Star" in Feldkirch. Er wurde von vielen fotografiert und gefilmt.



:baeh: :D

5

Mittwoch, 2. Juli 2014, 23:45

Alles nur Fake:

Das sogenannte "Begleitprogramm" und "Events" während der Dreharbeiten waren schon ein bisschen albern. Statt sich diese Farce anzuschauen, hätten wir besser Sushi essen gehen sollen. :D





"Goldfinger" Die Sprühpistole versagte. :D



Der Bürgermeister von Bregenz rechts im Bild.


Der Doppelgänger:
















Die Stuntshow verlief auch nicht wie geplant. Sie mussten den armen Kerl retten, weil sich die Seile verheddert hatten. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielWroughtonCraig« (2. Juli 2014, 23:53)


Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Juli 2014, 10:25

Wow, tolle Geschichte! Danke für die Einblicke, Daniel! :thumbup:

Wie habt Ihr es geschafft, während der Aufbauarbeiten auf die Seebühne zu kommen?
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

7

Donnerstag, 3. Juli 2014, 21:34

Wow, tolle Geschichte! Danke für die Einblicke, Daniel! :thumbup:

Danke dir, Kronsteen. ;) Freut mich, dass dir mein QoS-Erlebnis gefällt. :)


Wie habt Ihr es geschafft, während der Aufbauarbeiten auf die Seebühne zu kommen?

Wir haben uns von den Aufbauarbeiten nicht beeindrucken lassen und sind einfach aufs Gelände marschiert. Da waren die Absperrungen noch offen. Lustig wurde es erst als abgesperrt wurde und die achso tollen Securitys da waren. :haha:

8

Donnerstag, 3. Juli 2014, 23:58

Danke für die Bilder - und die Kommentare
Viele Grüße
Benno-Imn

=> Benno-Imn: Meine James Bond 007 Collection

9

Samstag, 5. Juli 2014, 00:17

Keine Ursache, Benno. ;)

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Juli 2014, 09:50

So, bin jetzt erst dazu gekommen mir die Bilder genauer anzuschauen - Super EInblicke - besten Dank dafür :thumbup: War bestimmt ein tolles Erlebnis das miterleben zu können.
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

11

Dienstag, 8. Juli 2014, 21:43

@Don-Corleone
Freut mich, dass dir die Bilder gefallen. ;)

Es war ein tolles Erlebnis so "nah" bei Bond-Dreharbeiten dabei gewesen zu sein. Besonders die Bregenz Szequenz sehe ich bei jeder Sichtung mit anderen Augen. Das Tosca-Bühnenbild war das spektakulärste, welches je auf der Seebühne errichtet wurde. :thumbup:

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Juli 2014, 23:46

Das Tosca-Bühnenbild war das spektakulärste, welches je auf der Seebühne errichtet wurde.


Obwohl ich das Bühnenbild auch äußerst gelungen finde, muss ich doch sagen, dass ich das davor für "Ein Maskenball" noch eine Spur besser finde. Das Skelett hätte auch sehr gut zu Bond gepasst, ähnlich wie die Körperwelten in CR.


13

Samstag, 12. Juli 2014, 21:29

Das Tosca-Bühnenbild war das spektakulärste, welches je auf der Seebühne errichtet wurde.


Obwohl ich das Bühnenbild auch äußerst gelungen finde, muss ich doch sagen, dass ich das davor für "Ein Maskenball" noch eine Spur besser finde. Das Skelett hätte auch sehr gut zu Bond gepasst, ähnlich wie die Körperwelten in CR.


Dieses Bühnenbild schaut auch nicht schlecht aus. Ich meine mit spektakulär, was man technisch mit dem Tosca-Bühnenbild alles anstellen konnte. Wir hatten ja am ersten Abend das Vergnügen diese technischen Spielereien live zu erleben.

Das Bühnenbild zu "Der Troubadour" war auch imposant. Konnte es 2005 bei einem Besuch in Bregenz bewundern.


Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 25. August 2015, 17:04

Da die meisten Bilder mittlerweile offline sind, wollte ich fragen, ob ihr mir auf die Schnelle (wir spielen mit den Gedanken, spontan nächste Woche hinzufahren), sagen könnt, ob/wo man noch Spuren von QOS dort sehen kann.

Danke schonmal!


Edit: Hat sich erledigt, ist nix mehr buchbar.

I never left!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spree« (25. August 2015, 17:21)


15

Dienstag, 25. August 2015, 22:18

Man sieht eh nichts mehr von Bond. Außer diese kleine Dauerausstellung von QoS Requisiten im Festspielhaus.

http://diepresse.com/home/kultur/film/46…r-Festspielhaus

Spree

Bondforumswissenschaftlicher Forscher & Mitglied der QOS-Splittergruppe

  • »Spree« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 25. Mai 2013

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. August 2015, 00:36

Immerhin, vielleicht klappt es ja später nochmal. Danke!

I never left!

17

Mittwoch, 26. August 2015, 16:50

Bitte! Ich bin froh, dass ich damals zum QoS-Dreh in Bregenz und Feldkirch war. In Bregenz kannst du die Seebühne samt Festspielhaus anschauen. Schade ist, dass das geniale "Tosca" Bühnenbild platt gemacht wurde. Wir konnten damals die technischen Spielereien dieses Bühnenbildes live miterleben. An diesem Abend hatten wir Marc Forster und Dennis Gassner getroffen. Der gute Dennis ist uns auch noch in Feldkirch über den Weg gelaufen, bevor sie den Set dicht gemacht haben. In Feldkirch kannst du die Markt- und Schmiedgasse in der Innenstadt anschauen. Da wurde ja nichts QoS-Spezifisches aufgebaut.