Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das James Bond Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 22:52

James Bond-Drehort „Korfu“

.
Aufgabe eines Bondfilm-Abenteuers ist es, den Kinobesucher gut zu unterhalten und ihn den normalen Alltag für rund zwei Stunden vergessen zu lassen. Der Zuschauer begleitet dabei den Helden James Bond auf seinen Reisen in die große weite Welt. Der Film-Globetrotter bereist auf seinen Missionen ferne Ziele in exotischen Ländern, Orte des Jet-Sets und bekannte Weltstädte, welche das Publikum auch gerne mal im wirklichen Leben besuchen würde.
Kosten und Zeit, sowie anders gesetzte Schwerpunkte für den wohlverdienten Urlaub sind mit ein Grund, warum eher wenige einen Location-Trip auf den Spuren des berühmten Geheimagenten Ihrer Majestät auf sich nehmen. Hinzu kommt: Um auf ausführlichen Spuren der Filmfigur zu wandeln, ist es in der Regel nicht damit getan, eben ins Reisebüro zu gehen und beispielsweise nach einem „Octopussy“-Reisepaket für Indien zu fragen, in dem alle Drehorte des Films als „All inclusive-package“ angedacht sind. Ein solch geartetes Wunsch-Angebot hat nun mal kein renommierter Veranstalter in petto. So liegt es an einem selbst, sich in intensiver Vorarbeit und gezielter Recherche auf solch einen Location-Trip vorzubereiten. Das Internet stellt hier eine hervorragende Informationsquelle dar und im Austausch mit anderen Fans kommt man so seinem Ziel einiges näher. Zu guter letzt bedarf es dann vor Ort eines eventuellen (Leih)-Wagens, eines bisschen Glücks und ordentlicher Wegbeschreibungen, um zu seinem Bestimmungsort zu gelangen.


Der Themenschwerpunkt dieser Berichts befasst sich mit dem Drehort Korfu aus Roger Moores fünftem Bondfilm „For your eyes only“ (1981). Nach dem kommerziellen Erfolg von „Moonraker“ 1979, der den britischen Geheimagenten gerade zu in den Weltraum katapultiert hatte, besann sich Produzent Albert Romolo Broccoli auf die Anfänge der Serie zurück und plante als nächstes Bond-Abenteuer ein „Back to the Roots-Movie“ im Stile des legendären Altklassikers „From Russia wih love“.
Mit der Wahl konservativer Regierungschefs wie Ronald Reagan und Maggie Thatcher Anfang der 80er Jahre hielt der „Kalte Krieg“ auch im Drehbuch erneut Einzug und spiegelte sich in der Handlung des neuen Films wider. Zum Hauptdrehort wurde die westgriechische Ferieninsel Korfu gekürt, die im Film nicht nur sich selbst darstellte, sondern auch Orte in Spanien und Albanien doubelte.


Planung
Als Urlaubsreise mit passendem „Bondtrip-Feeling“ sollte man zeitlich auf jeden Fall eine Woche für Korfu einplanen. Tag Eins zum Akklimatisieren, die nächsten drei bis vier weiteren Tage für den Besuch der verschiedenen Drehorte und den Rest zum Entspannen und Abschalten.
Mit einer Fläche von 592 Quadratkilometern ist Korfu die zweitgrößte ionische Insel. Der einzige Flughafen der Insel befindet sich in Kerkyra, der Hauptstadt der Insel. Diese ist im Deutschen unter dem Namen Korfu Stadt bekannt. Die schönsten Hotelanlagen der Insel befinden sich laut Reiseveranstaltern auf der Ostseite der Insel in Fahrtrichtung Süden, welche für die Suche nach den Bond-Drehorten kein schlechter Ausgangspunkt sind.

Die meisten Szenen des Films wurden an unterschiedlichen Schauplätzen auf der Insel gedreht.





.

2

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 22:53

.
Drehort: KALAMI

Hector Gonzales fliegt Melina zum Schiff ihrer Eltern. Das Schiff liegt im Film in der Kalami-Bucht. Diese liegt zwischen Ypsos und Pyrgi. Um dort hin zu gelangen, fährt man von Korfu Stadt in nördlicher Richtung längere Zeit die Küstenstraße entlang, die kontinuierlich landauf landab geht.
Im Film war die Bucht noch von einigen wenigen Häusern umgeben. Im letzten Vierteljahrhundert ist auch dieser Landstrich touristisch vollkommen erschlossen worden. Zahlreiche Hotelburgen bevölkern nun den Strand.






.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 10:38

Danke für die Bilder :)

Hubert Bonisseur

Il est auto-suffisante ...

  • »Hubert Bonisseur« ist männlich

Beiträge: 478

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 11:44

Ein sehr schöner Bericht. Herzlichen Dank. Nach Korfu werde ich auf jeden Fall auch noch einmal reisen.

Eine kleine Bitte: Lassen sich die Referenz-Bilder aus dem Film hier mit einfügen? Das erhönt (zumindest) meine Vorstellungskraft ...
The question still stands Mr. Bond...did you touch her? ...

Kronsteen

James Bond Club Deutschland - SPECTRE Nr. 005

  • »Kronsteen« ist männlich

Beiträge: 4 291

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 13:06

:kneel: Klasse Bilder und Infos, Photographer! Wie immer! :thumbup:
"Wer ist schon Bond im Vergleich zu Kronsteen?!"

6

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 15:25

.
BOUAS DANILLIA
Das traditionsreiche Dorf war in "For your eyes only" gleich zwei Mal Schauplatz im Film:
Zum einem wurde der Eingangsbereich als Torbereich von Hector Gonzales spanischer Villa benutzt; des weiteren fand im Dorf eine traditionellen Einheimischen-Hochzeit statt, durch die Bond durchschlüpft, bevor der Agent in eine Kirche tritt, um Waffenmeister Q zu treffen (01:39.10 DVD-Zeit).


Handlungsschauplatz im Film: In der Nähe Madrids



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.



Drehort: Danillia
Das malerische Dorf befindet sich etwas versteckt auf einer der Nebenstraße der Ortschaft Gouvia, neun Kilometer nördlich von Korfu Stadt.
Bei Danillia handelt(e) es sich um eine stilgerechte Imitation eines korfiotischen Dorfes mit Häusern, Läden und engen Gassen, welches als eine Art Open-Air-Museum zu besuchen war. Aufgrund finanzieller Probleme wurde das Dorf vor mehreren Jahren geschlossen und ist seitdem für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich.




Der Eingangsbereich ist heute nur noch schwer wieder zu erkennen.


.

7

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 15:32

.

VILLA SYLVA
Die Villa befindet sich in Privatbesitz und wird als Luxusferienanlage an gut betuchte Reisende während der warmen Sommermonate vermietet. Für die neun Schlafzimmer der Anlage verlangte die Firma Villagetaways in der Hochsaison auf ihrer Angebotsseite im Internet vor zehn Jahren schon rund 26.250 Euro pro Woche.

Handlungsschauplatz im Film: In der Nähe Madrids



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.



Drehort: Halbinsel Kanoni
Dieses Luxusresort befindet sich auf der Halbinsel Kanoni und doubelt im Film Hector Gonzales Gartendomizil.
Mit der Ermodung von Hector Gonzales und der anschleißenden Flucht mit Melinas Citroën 2CV 6 wechselt der Schauplatz ins kleine Dorf Pagí welches sich abseits von Paleokatritsa innerlands im Nordosten der Insel Korfu befindet.

















.

8

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 15:55

.


Handlungsschauplatz im Film: In der Nähe Madrids



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.




Hier flunkert der Film dem unkundigen Zuschauer mal wieder etwas vor. Bond ist mit seinem Lotus Esprit Turbo hier eigentlich auf dem Weg von Pagí in östlicher Richtung und befindet sich in der Realität somit in entgegengesetzter Richtung


________________________________________________________




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.







Drehort: PAGÍ
Die Dreharbeiten im kleinen Dorf Pagí fanden Ende September 1980 für rund zwei Wochen statt. Der berühmte französische Stuntspezialist und Cascadeur Remy Julienne arbeitete mit seinen beiden erwachsenen Söhnen die Verfolgungsjagd zwischen den fünf Peugeots 504 und der 2 CV-Citröen-Ente im Film aus. Die Arbeit entwickelte sich so erfolgversprechend, dass Remy Julienne in mehreren nachfolgenden Bond-Filmen für weitere Autojagden beauftragt wurde. Da im Film das Dorf offiziell in Spanien lag, wurden zahlreiche Häuser des Dorfes für die Szenen komplett weiß gestrichen. Nach Beendigung der Dreharbeiten erhielten die Hausbewohner dann einen neuen Anstrich in der Farbe, die ihnen persönlich zusagte.


Wegbeschreibung
Um nach Pagí zu gelangen ist es allein schon eine Reise wert. Die kleine Ortschaft befindet sich versteckt im Nordosten des korfiotischen Hinterlandes. Obwohl sie auf regulären Karten vermerkt ist, fehlen auf der Insel die meisten Hinweisschilder, die zeigen, wie man zu dem Dorf gelangen kann. Man benötigt eine Straßenkarte, in der auch kleinere Nebenstraßen vermerkt sind, da man blind dem Verlauf dieser Straßen folgen muss. Äußerst enge Straßen und unzählige Schlaglöcher beanspruchen die Stoßdämpfer des Autos gewaltig und jeder Fahrer bekommt eine absolute Hochachtung vor der Leistung der Stuntleute, die auf diesen Wegen mit einem Affenzahn durchs Bild geschossen sind. Bei normalsterblichen Nicht-Formel-Eins- und Rallye-Fahrern zehrt die Fahrt gewaltig an den Nerven, da man bei jeder nächst versteckten umliegenden Ecke immer wieder mit Gegenverkehr auf einspurig werdender Straße rechnen muss. Man sollte bei diesem „Ausflug aufs Land“ einen Beifahrer dabei haben, der sich auf die Straßenkarte konzentriert.
Parkende Busse, die abgestellt in Haltebuchten stehen, deren Maße manche durch zu fahrende Kurve längentechnisch gravierend übersteigen, erstaunen einen besonders, weil man sich nicht fragt, wie diese Fahrzeuge dort hingelangen. Spontan fragt man sich als Bond-Fan ob hier Tanakas „Japanischer Abschleppdienst“ aus „You only live twice“ am Werk war. Ist das Ziel endlich erreicht, kann man auf der Hauptverkehrsstraße, die durch den Ort geht, zwei markante Punkte aus dem Film schnell wieder finden. Zum einem die Stelle, an der bei der Verfolgungsjagd die 2 CV-Ente umkippt (00:24.00), sowie einen prägnanten Kirchturm, der kurz im Film zu sehen ist (00:24.47). In unmittelbarer Umgebung des Ortes befinden sich die zahlreichen schmalen Straßen und Olivenfelder, in denen die anschließende Autoverfolgungsjagd stattfand.


Innerorts



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Bezogen auf den berühmten Mauervorsprung in der kleinen Ortschaft biegen die Fahrzeuge im Film in entgegengesetzter Richtung in die Strasse ein.


___________________________________________________________




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Über den leichten Hügelkamm geht es dann an dem gelb gestrichenene Kirchturm vorbei


___________________________________________________________




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Dies ist die Stelle mit dem Anstreicher auf der Leiter, welche heute so eng ist, dass diese Szene heutzutage so nicht mehr gedreht werden kann. Der Gag ist eine Hommage an einen der Gendarm-Filme mit Louis de Funes.



.

9

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 16:08

.

Pagí (Serie 2)



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Diese Szene entstand fahrtechnisch in der Gegenrichtung und weist jetzt in die richtige Fahrtrichtung hin.


__________________________________________________________






__________________________________________________________





»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.






__________________________________________________________




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





An dieser Stelle verstopft der Mercedes-Benz Bus die Strasse


__________________________________________________________




Legendär ist die Spiros „Bond-Café-Bar“ von Dimitiros im Örtchen, welche heute noch auf die Dreharbeiten zum James Bond-Film verweist.




.

10

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 16:19

.
Pagí (Serie 3)




Der Familienbetrieb freut sich auf James Bond-Gäste aus aller Herren Länder und Dimitrios aka Jimmy zeigt auch gerne seine Beweisfotos von den damaligen Dreharbeiten.


______________________________________________________________________




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.






Für eine persönlichen Fanwidmung überreicht Dimitrios auch gerne ein kleines Gästebuch und für den einen oder anderen dürfte es ganz faszinierend sein zu lesen, wer hier schon alles zu Gast gewesen ist. So befanden sich im aktuellen Gästebuch vom letzten Sommer unter den ersten Eintragungen auch Danksagungen von Onkel Ari, Jerry Cotton und Carsten.


______________________________________________________________________




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





... und ein weiteres Mal geht es in falscher Anschlussrichtung ortausgangs aus Pagí raus.


______________________________________________________________________




... so ist dies die eigentliche Strecke, die man kommt, wenn man von Korfu Stadt schließlich in Richtung Pagí steuert.


______________________________________________________________________




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.






.

11

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 16:50

.

Handlungsschauplatz im Film: Korfu

Weiterer Drehort auf der Halbinsel Kanoni
Eine spätere Szene im Film zeigt schließlich kurz das Kloster Vlacherna, das Wahrzeichen der Insel (00:56.20).



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.


Ortsbeschreibung und Historie
Die Halbinsel Kanoni befindet sich rund vier Kilometer außerhalb von Korfu Stadt entfernt. Den Hinweisschildern „Vlacherna“ und „Pontikonisi“ folgend fährt man durch die Stadt einen leichten Berg hoch bis zur Südspitze von Kap Palaiopolis, wo sich eine Aussichtsplattform befindet. Die Stelle ist nach einer Kanone benannt, die die französische Besatzungsmacht dort aufgestellt hat. Parkplätze befinden sich in der Nähe des Hotel Korfu Hiltons. Einen gemütlichen Kaffee sollte man auf der Balustrade zu sich nehmen und die einmalig schöne Aussicht genießen.
Im Vordergrund befindet sich eine kurze Landzunge, die mit dem Kloster „Panagia tis Vlachernas“ (Vlacherna) verbunden ist, dem Hauptpostkartenmotiv der Insel. Weiter links befindet sich „Pontikonisi“ (Mäuseinsel), auch als „Insel des Odysseus“ bekannt. Um zum Kloster Vlacherna zu gelangen, geht man über eine Steiltreppe zum Meer hinab und über einen Verbindungsponton zur Landzunge.
Im Film holt James Bond Melina hier am Anlegebootssteg ab, bevor die beiden einen Einkaufsbummel durch die Korfiotische Innenstadt machen (00:56.04).



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.


Direkt über diesen Mini-Inseln befindet sich die Einflugschneise für alle ankommenden Flugzeuge nach Korfu, die kurz hinter der Aussichtsplattform auf einer angrenzenden Landebahn aufsetzen.



Der ADAC-Regionalführer „Korfu – Ionische Inseln“ beschreibt sehr treffend:
Neben dem Achilleion-Palast gilt das Kloster Vlacherna mit der Insel Pontikonisi, auch bekannt unter den Namen Mäuse-Insel, zu den Hauptsehenswürdigkeiten Korfus. Dicht vor der Südspitze der Halbinsel Analipsi liegen diese beiden Kleinst-Inseln, die jeder nur ein einziges Gebäude aufweisen. Ein kurzer Damm führt zur Klosterinsel Vlacherna rüber. Sie wird fast vollständig von einem weißen Bau eines verlassenen Konvents eingenommen dessen Portal ein graziler Glockenturm ziert.
Das bekannte Motiv, welches auf zahlreichen Postkarten wiederzufinden ist, befindet sich auf einem erhöht liegenden Aussichtspunkt der Halbinsel Kanoni, welches nicht nur Maler und Fotografen sondern auch die Bond-Filmemacher inspiriert hat, von dieser Stelle aus die Sehenswürdigkeit aufzunehmen. Im Film ist sie in jenem Moment ausfindig zu machen wenn Bond Melina auf Korfu am Bootslegesteg abholt, nachdem sie sich vorher in Cortina d’Ampezzo getroffen hatten. Der Shot beginnt mit einer frühen Morgenlichtaufnahme, bei der der Nebel im Wasser gerade aufsteigt, während die anschließende Aufnahme in der James Bond Melina am Bootssteg abpasst, zu einer späteren Stunde aufgenommen worden ist.


Ist man sich über die Tatsache im Klaren, dass von morgens an haufenweise Touristen mit Bussen und Leihwagen die Aussichtsplattform und das Kloster bis spät in die Nacht förmlich übervölkern, ist es relativ schwierig zur Blauen Stunde eine Aufnahme zu bekommen, die nicht ohne Geisterabbildungen auskommt.



Da der vorausgegangene Sonnenuntergang an jenem Abend auf der anderen Seite der Bucht in Nähe der Einflugschneise zum Flughafen stattgefunden hatte, interessierte es mich zu sehen, ob es möglich wäre, einen Sonnenaufgang direkt hinter dem Kloster einzufangen. So bin ich an zwei verschiedenen Morgen unterwegs gewesen um teils unterschiedliche Resultate zu erleben:





Eine noch menschenleere Aussichtsplattform






Das Kloster Vlacherna im nächtlichen Dunkeln






Der direkte Weg runter





Eine Teleaufnahme vom Kloster





"Mountains and sunsets"

Der erwartete Sonnenaufgang fand dann etwas weiter westlich zum angedachten Punkt statt und zwar direkt über dem großen Grundstücksareal der Villa Sylva, die in „For your eyes only“ als Madrider Sommerresidenz des Schurken Gonzales fungierte.






Der Dammweg, der direkt zum Kloster Vlacherna führt.





Das kurze Licht der Morgenröte spiegelt sich an der Häuserwand und färbt das Gebäude leicht rot ein.





Der entsprechende Blick von der oberen Plattform aus





Eine völlig andere Lichtstimmung kurze Zeit später auf der Rückseite der Klosteranlage eingefangen






Das gleißende morgendliche Sonnenlicht auf dem Wasser gehört zu den besonderen Stimmungen, die das spezielle Flair dieser Insel für mich ausmacht.


.

Hubert Bonisseur

Il est auto-suffisante ...

  • »Hubert Bonisseur« ist männlich

Beiträge: 478

Registrierungsdatum: 17. Juli 2013

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 16:52

Ganz klasse! Super! Vielen Dank! ... So macht es noch viel mehr Lust, das einmal selbst zu erkunden! ... :thumbsup: :kneel:
The question still stands Mr. Bond...did you touch her? ...

13

Freitag, 6. Dezember 2013, 12:09

.

Handlungsschauplatz im Film: Korfu-Stadt

Drehort: Zentrum der Hauptstadt

Die Feste ist im Film zum ersten Mal kurz von der Südseite zu sehen, wenn Hector Gonzales Melina mit seiner Propellermaschine zu ihren Eltern fliegt (00:13.16)




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Die „Georgskirche“ wurden von den britischen Besatzern in Form eines antiken Tempels 1830 auf der alten Feste angelegt.


Die Dreharbeiten im Zentrum der Hauptstadt und in unmittelbarer Umgebung fanden vom 06.10. bis 15.10.1980 statt. Im späteren Verlauf des Films dient die alte Feste als albanisches Warenlager von Ari Kristatos. Colombo greift mit James Bond das Lager am Hafen an (01:11.30). Am Ende der Szene wird Henchman Emile Leopold Locque mit einem Mercedes an einer Festungsmauer runterstürzen (01:16.30). Dazu später mehr.




DIE INNENSTADT

Nachdem Bond in Korfu angekommen ist und Melina an einem Bootslandesteg abgeholt hat, sieht man die beiden einen Bummel durch die Innenstadt machen. Das Zentrum besitzt zahlreiche malerische Gassen, in denen es viele kleine Andenkenläden gibt. Parfüm und günstige Lederwaren lohnen einen Besuch. Im Stadtteil Sarokko befindet sich auch die berühmteste Kirche der Stadt: Die Kirche des Heiligen Spyridon.
Sie wurde 1590 auf der Stelle einer älteren Kirche errichtet. Ihre Form ist eine einschiffige Basilika. Äußerlich weist die Kirche keine Besonderheiten auf, abgesehen von einem mit einer großen Uhr versehenen Glockenturm, der dem Turm der griechischen Agios-Georgios-Kirche in Venedig sehr ähnlich sieht.



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Der Glockenturm von Agios Spyridon ist im Film kurz zu sehen wenn James Bond Melina auf ihrem Stadtbummel durch die Innenstadt begleitet.





.

14

Freitag, 6. Dezember 2013, 12:29

.


DIE INNENSTADT (2)

Im späteren Verlaufs des Films sieht der Zuschauer mittels eines Kameraschwenks noch einmal die Südseite der alten Feste in einer romantischen Abendlichtstimmung (00:57.10).



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.




Zu Beginn des Schwenks zeigt die Kamera kurz eine Tempelanlage. Hierbei handelt es sich um das Mailand-Peristyl. Die Aufnahme für diesen kurzen Schwenk wurde vom Balkon des Vier-Sterne-Hotels Cavalieri gemacht. Es ist kein Problem das oberste Stockwerk zu besuchen, da sich dort ein Restaurant befindet.



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.






Das Mailand Peristyl und die Alte Feste werden im Film kurz angedeutet, bevor ein geschickter Filmschnitt direkt zur Aussichtsterrasse des Achilleions überleitet.





Diese Aufnahme wurde - wie im Film - vom Balkon des Hotel Cavalieri gemacht, welches damit wirbt den schönsten Ausblick über die Stadt bei einem feudalen Abendessen zu bieten.





Das Maitland-Peristyl wurde 1824 nach den Plänen des Architekten George Whitemore erbaut.


.

Don-Corleone

009 - Killed in East Berlin - Dressed as a clown with a fake Faberge egg in my hand

  • »Don-Corleone« ist männlich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Samstag, 7. Dezember 2013, 09:16

Für solche Berichte liebe ich dieses Forum, fantastisch Photographer :thumbup:
Schönes Gewehr, passt eigentlich mehr zu einer Frau. - Verstehen Sie etwas von Waffen Mr.Bond ? - Nein, aber etwas von Frauen.

16

Samstag, 7. Dezember 2013, 15:48

.
.

Handlungsschauplatz im Film: Colombos Casino auf Korfu

Drehort: Achillion

Am Achillion, bzw. Achilleion begannen die Filmdreharbeiten am 07.10.1980. Im Film stellte es ein Spielcasino auf Korfu dar (00.58.02) mit einem offenem Restaurant auf einer Terrasse, in dem Ari Kristatos und James Bond sich zum Abendessen treffen. Zeitlich im Film davor stehen Melina und Bond an einer Balustrade der angrenzenden Parkanlage des Achillions und betrachten die untergehende Sonne.




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Die kleine Schlossanlage ist umgeben von einem schönen Park mit herrlicher Aussicht auf Kanoni und auf die Berge von Ipirus an der gegenüberliegenden Küste.




Ortsbeschreibung und Historie

Verlässt man Korfu Stadt in südlicher Richtung, erreicht man nach rund zwölf Kilometern Küstenstraße Gastouri. Auf geradem Weg weiter Richtung Benitses kommt man am Wasser an der Kaiser Wilhem-Brücke vorbei. Diese ist im Film kurz zu sehen, wenn James Bond mit Gräfin Lisl von Shlaf das Casino im fahrenden Rolls Royce von Ari Kristatos verlässt. (01:03.48).



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Die Reste der Kaiserbrücke unterhalb des Achilleions sind im Film kurz im Dunkeln auszumachen, wenn James Bond Gräfin Lisl von Schlaf im Rolls-Royce Silver Shadow I zu ihrem heimatlichen Domizil begleitet.


Zurück nach Gastouri: Zwei Kilometer außerhalb der Ortschaft liegt gut ausgeschildert in östlicher Richtung das „Achillion“ auf einem Berg, ehemals Alters- und Ferienresidenz der österreichischen Kaiserin Elisabeth (Sissi). Die „traurige Kaiserin“, wie sie von ihren Biographen gerne genannt wird, zog sich nach dem Freitod ihres Sohnes, des Kronprinzen Rudolf, dorthin zurück. Elizabeth kannte Korfu von früheren Reisen und entschloss sich 1890 zum Bau einer kleinen Schlossanlage. Zwei berühmte neapolitanische Architekten wurden mit der Planung beauftragt und erbauten das Gebäude innerhalb der folgenden 24 Monate. Inspiriert von Homers „Ilias“ nannte Kaiserin Elisabeth die Anlage „Achillion“. Sie wohnte dort viele Male bis zu ihrem gewaltsamen Tod 1898. Rund zehn Jahre später erwarb es der deutsche Kaiser Wilhelm II, der es bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 als privaten Sommersitz benutzte.
Das Achillion ist ein großes klassizistisches Gebäude, welches sich in die eigentliche Landschaft nicht so recht einfügen möchte.



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Der Eingangsbereich zum Achillion





Die Vorderseite des Hauptgebäudes



Im Erdgeschoß sind in mehreren Innenräumen persönliche Gebrauchsgegenstände Kaiserin Elisabeths und Kaiser Wilhelms II. ausgestellt sowie Möbel und Gemälde. Eine kleine separate Hauskapelle steht im Parterre offen zur Besichtigung.



Die große Haupttreppe im Inneren der Gebäudes




In einem der Nebenräume des Museums





»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.




Man darf sich hier nun fragen, ob Produktionsdesigner Peter Lamont sich an dieser Kaminwand Im Parterre des Achillions eine Anleihe hinsichtlich der Größe geholt hat für das Filmset in dem Colombo das versteckte Tonband abhört.


Aus dem Werberatschlag der Broschüre des Achillion-Museums:

Das Achillion wurde zwischen 1889 und ‚91 – wo sich früher das Landhaus des berühmten Korfiots Petros Vrailas Armenis befand – von der Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn, Elisabeth (Sissi) erbaut nach einem Vorschlag des österreichischen Konsuls Alexander von Watzenberg. Der Architekt war der Italiener Raffaele Carito. Die Kaiserin selbst – die das antike Griechenland verehrte – hat den Palast „Achillion“ genannt zu Ehren des homerischen Helden Achilles, dessen Kraft, aber auch dessen göttliche Schönheit sie bewunderte.

Das Gebäude ist im Pompejischen Stil errichtet. Elisabeth hat die ganze Einrichtung mit Darstellungen und Statuen aus der griechischen Mythologie dekoriert. Die Kaiserin hat das Achillion bis zum Jahre 1898 ab und zu besucht. In jenem Jahr wurde sie vom italienischen Anarchisten Luigi Lucheni in Genf ermordet.


1907 haben die Erben Elisabeths das Achillion an den Kaiser von Deutschland und König von Preußen, Wilhelm II verkauft. Er hat den Palast – der zu einem Zentrumsplatz europäischer Diplomatie geworden war – bis zum Jahr 1914 besucht, bevor der Weltkrieg I ausbrach. Während dieses Weltkriegs fungierte das Achillion als Militärkrankenhaus für die französische und serbische Armee. Nach dem Ende des Krieges und der Niederlage Deutschlands wurde der Palast durch den Versailler Vertrag Eigentum des griechischen Staates.
Zwischen 1918 und 1939 wurde verschiedene Institutionen in dem Palast und umliegenden Gebäuden untergebracht. Zwischen 1941 und 1944 war der Palast Hauptquartier deutscher und italienischer Besatzer auf der Insel. Nach Ende des Weltkriegs II wurde es Eigentum der Griechischen Tourismusorginsation (EOT).

1962 wurde das Achillion an ein Privatunternehmen abgetreten, welches die oberen Stockwerke in ein Kasino und das Erdgeschoss in ein Museum umwandelte. 1983 wurde der Palast wieder Eigentum der EOT, wodurch die Konzession für die Betreibung des Kasinos wieder aufgehoben wurde. Seitdem wird das Achillion als Museum und Saal für private und öffentliche Veranstaltungen vom Unternehmen Griechische Tourismusimobilien genutzt.



Das Deckengemälde "Der triumphierende Achilles" des Wiener Malers Franz Matsch am oberen Ausgang der Treppe




»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.






In diesem Raum entstanden die Casino-Aufnahmen im Film, welcher sich in der oberen Etage des Gebäudes befindet, das bis 1983 als echtes Casino betrieben wurde.



.

17

Samstag, 7. Dezember 2013, 16:01

.

Das Achillion - Der Portikus (2)

Realität und Film
Auf dem Altan im Obergeschoß mit seinen ionischen Säulengang steht auf der Rückseite des Gebäudes eine wilde Mixtur zahlreicher Skulpturen, darunter Büsten griechischer Philosophen der Antike, Shakespeares, Statuen der neun Musen, der Grazien, u.a.
Im Film wurde dieser Platz im Schachbrettmuster vom Produktionsdesigner mit zahlreichen Tischen zugestellt, um einen lebhaften Restaurantbetrieb zu suggerieren. Die Statuen kann man im Film noch gut im Hintergrund wahrnehmen, wenn Bond und Kristatos an einem Tisch Platz genommen haben (00:59.50). Im einzelnen Standbildvergleich zeigt sich dann dass die Diner_szene an mehreren aufeinander folgenden Abenden entstanden ist, da der Tisch, an dem die beiden Darsteller Platz genommen haben sich verschiebt. Man sieht Roger Moore während des Tischgesprächs mit Julian Glover immer mal wieder zwischen Statuen, die auf Grund des Schnitts im Film wechseln.



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Auf der Hochterasse im Innenbereich









Die neun Musen der griechischen Mythologie auf der Terrasse des Achillion







.

18

Samstag, 7. Dezember 2013, 16:03

.

Das Achillion - Der Portikus (3)






















.

19

Samstag, 7. Dezember 2013, 16:18

.


Aufnahmen in den unteren Gärten des Achillions


Unterhalb der Terrasse folgen zwei Trassen zu den weiteren Gärten, welche zum endgültigen Aussichtspunkt führen, wo den Besucher ein herrlicher Blick auf die Lagune Chaliopoulou erwartet.



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.





Diese Statue ist im Film gut auszumachen, obwohl die Szene von einem erhöhten Kamerastandpunkt ausgedreht worden ist, da an dieser Stelle direkt davor eine Treppe runtergeht.





Die berühmteste von Kaiserin Sissi in Auftrag gegebene Skulptur dieses Parks:Der „Sterbende Archill“ des deutschen Bildhauers Ernst Herter, ist im Film geschickt ausgeblendet.





Etwas weiter unten befindet sich der pompöse Gegen-Entwurf von Kaiser Wilhelm II. Die acht Meter hohe, aber künstlerisch wenig wertvolle Statue des „Siegreichen Achill“ des deutschen Bildhauers Gets.
In Erich Kocians Heyne-Buch "Die James Bond-Filme" wird dieses Motiv übrigens durch eine Fotomontage konterkariert, in dem der Kopf von Roger Moore auf diese Statue aufgeklebt wurde.






Die finale Aussichtsplattform ist dagegen wieder im Film zusehen, wobei dem Besucher vor Ort die ungewollte Ironie der Filmszene nicht ganz entgeht, da James Bond zu Melina sagt, dass er abends jemanden im Kasino treffen werde, er sich aber in Wirklichkeit schon auf dem direkten Grundstücksgelände befindet.



.

.

20

Samstag, 7. Dezember 2013, 16:26

.
AGIOS GEORGES TON ARGYRADON

Nur in Ansätzen wieder zu erkennen ist der Drehort, an dem Bond mit der Gräfin Lisl von Shlaf ein nächtliches Stelldichein hat. Am nächsten Morgen wandern beide am Strand entlang (01:06.10), bevor sie von den Schergen Emile Leopold Locques angegriffen werden. Mit drei verschiedenen Strandbuggys versuchen die Verfolger das Paar einzukreisen, wobei die Gräfin schließlich von einem Fahrzeug überfahren wird.



»For your eyes only« © 1981 Danjaq, LLC, United Artists Corporation. All rights reserved.


Drehort: St. Georges-Beach

In Nähe des Korission-Sees im Süden des Insel liegt die hübsche Küstensiedlung Agios Georges ton Argyradon. Hier ist die einzige Stelle auf der Insel auf der sich Sanddünen befinden. Man fährt die Hauptverkehrstraße bis in den Ort hinein und folgt den Hinweisschildern „Zum Strand“. An der letzten Gabelung vor dem Strand biegt man dann die Straße links ab. Am Ende des Weges befinden sich genügend Parkplätze.
Der Strand wird heute kommerziell genutzt. Sonnenschirme, Wasserbikes und Motorboote liegen dort auf Abruf und man muss schon einige Meter gehen bis man sich in den Dünen befindet. Wenn man die Szenerie einige Zeit auf sich wirken lässt, stellt sich ein gewisser Wiedererkennungseffekt ein. Hier wurden die Szenen zwischen Bond und Gräfin Lisl von Shlaf gedreht. Das Strandhaus der Gräfin existiert nicht. Findige Fans mutmassen, dass dies als Extra-Außenset vor Ort für den Film gebaut wurde.





.

Ähnliche Themen